540 Millionen USD Förderung für Entwicklungsländer

Im Rahmen des Montrealer Protokolls erhalten Entwicklungsländer von 2018 bis 2020 540 Millionen USD für den Ausstieg aus den HFCKWs und die Vorbereitung des HFKW Phase-Downs. Das wurde auf dem 29. Treffen der Parteien des Montrealer Protokolls Ende November in Montreal, Kanada, beschlossen.

 

Außerdem wurden die Länder dazu aufgerufen, das sogenannte Kigali Amendment zum weltweiten Phase-Down der HFKWs zu ratifizieren. 22 Ländern haben dies bereits getan, so dass das Amendment am 1. Januar 2019 in Kraft treten kann.

 

Wichtige Themen waren außerdem Energieeffizienz und Sicherheit. Beide dürfen durch einen Phase-Down der HFKWs nicht gefährdet werden.

 

Veranstaltungen

Kälte-Klima-übersetzer