Unternehmens :

OK

Produkte & Firmen



Güntner GmbH & Co. KG

Güntner GPC 2017 verfügbar

 

Die Güntner Auslegungssoftware GPC für die thermodynamische Auslegung von Wärmetauschern liegt ab 1. Juni in aktualisierter Form vor. Sie bietet viele neue Funktionen, z. B.:


Verflüssiger können mit dem aktualisierten GPC jetzt auch mit Mitteltemperatur berechnet werden. Dies ist besonders für neue Kältemittel-Gemische mit hohem Temperatur-Gleit von Vorteil, da der GPC deren spezifische Eigenschaften berücksichtigt. Auf diese Weise werden die Auswirkungen des Temperatur-Gleits auf die Verdampfer minimiert und die jeweilige Auslegung erfolgt bedarfsgerecht und präzise.

 

Im GPC stehen außerdem drei neue Kältemittel mit niedrigem GWP zur Verfügung: R-454, R-455A und R-457A.

 

Güntner ist der einzige Hersteller, der den kältemittelseitigen Druckverlust auf dem Datenblatt angibt. Diese Angabe ist die Voraussetzung zur Durchführung eines hydraulischen Abgleichs und damit für einen energieeffizienten Betrieb einer Kälteanlage.

 

Alle weiteren Ergänzungen des GPC 2017 finden Sie auf der Webseite unter www.guentner.de

 

Da ab sofort der GPC 2017 gültig ist, kann der GPC 2015 zwar noch zur Auslegung genutzt werden, die Software verfügt aber nicht mehr über aktuelle Preise und Lieferfristen und kann nicht mehr upgedatet werden.

 

Über Güntner

Die Güntner GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im deutschen Fürstenfeldbruck ist ein weltweit führender Hersteller von Komponenten für die Kälte- und Klimatechnik. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern weltweit und Produktionsstätten in Deutschland, Ungarn, Rumänien, Indonesien, Mexiko, Brasilien und Russland ist die Firma in allen Märkten für ihre Partner präsent. Jahrzehntelange Branchenerfahrung und die konsequente Einbindung neuester Technologien und Forschungsergebnisse sichern den hohen Qualitätsstandard von Güntner. Zu den internationalen Anwendungsbereichen gehören Energy & Process Cooling-Projekte, Industrie- und Gewerbeanwendungen im Bereich Lebensmittelproduktion und -lagerung sowie Klimatisierungsanwendungen für Gebäude und spezifische Applikationen wie Serverraumkühlung.

 

www.guentner.de

CABERO Wärmetauscher GmbH & Co. KG

NEW HYBRID GENERATION DUO

Das Vorzeigeobjekt für die Umsetzung von Synergien. Optimiert und vereinfacht Prozesse, schafft mehr Freiraum und vervielfacht die derzeitigen Möglichkeiten.
Das neue und revolutionäre System der hybriden Kühlung. 

Ein völlig neues Hybridsystem, das entscheidende Vorteile für Anlagenbau und Betreiber bietet.

Waren bei bisherigen marktüblichen hybriden Systemen, Kühlgrenztemperaturen von 3-5K mit einem hohen Aufwand an Materialeinsatz möglich, so schafft der DUO durch eine intelligente patentierte Kreuz-Gegenstrom-Verschaltung 1-2 K. Das bedeutet, dass ab sofort Kühltemperaturen von 23-24 °C bei 21-22 °C Feuchtkugeltemperatur möglich sind.

 

Die positive Auswirkung auf den EER-Wert der Kältemaschine, bei solchen Temperaturen ist ja schon hinreichend bekannt. Jedoch gibt es hier einen weiteren entscheidenden Vorteil:

 

Der Zusatzwasserverbrauch wird auf ein Minimum reduziert.

 

Die Wasseraufbereitung ist deutlich effizienter wie bei bisherigen hybriden Systemen. Dadurch wird noch mehr an Ressourcen eingespart, als dies bisher schon üblich war.

 

Es steht außer Frage, dass dieses System den Weg in die Zukunft weißt und neben Absorptions- und Kompressionskältemaschinen, vollständig neue Anwendungsgebiete erschließt.

 

Unsere Ingenieure im Verkauf stehen am Start um die ersten Projekte zu realisieren. Die Auslieferung der ersten Anlagen wird bereits im Frühjahr 2017 erfolgen.

 

Kontakt:

 

Martin Ugi


Senior Produktmanager

 

CABERO Wärmetauscher GmbH & Co. KG


CABERO Headquarter
Jesenwanger Str. 50
D-82284 Grafrath 

Germany

P. +49 7243 7669 212

F. +49 7243 7669 220

M. +49 173 2855252

E.
ugi@cabero.de 


I.
www.cabero.de

Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH

Der Spezialist für Kältemittelverdichter aktualisiert seine Service-Software

BITZER erweitert BEST Service Tool

 

Sindelfingen, 14.06.2017. Der Verdichterspezialist BITZER stellt das neueste Update seines Electronics Service Tools (BEST Software) vor. Über die BEST Software bedienen Kälte- und Servicetechniker alle BITZER IQ Produkte schnell und einfach am PC.

 

Durch die BEST Software bekommen Anwender einen kompletten Überblick über den Betriebsstatus, die Konfiguration und das Troubleshooting von BITZER Verdichtern, Frequenzumrichtern und Verflüssigungssätzen. BEST erleichtert die Arbeit von Servicetechnikern erheblich, weil sie damit beispielsweise Geräteparameter schnell und sicher einstellen, Fehler analysieren, Datenlogs darstellen und Firmware-Updates durchführen können. Nun hat BITZER das Tool zur Inbetriebnahme, Überwachung und Wartung von Verdichtern und deren Elektronikkomponenten auf die Version 2.8 aktualisiert.

 

Die Neuerungen bieten unter anderem erweiterte Datenlogfunktionen für Gerätelogs wie die Darstellung der Zähler und Statistiken sowie eine tabellarische Auflistung der Alarmmeldungen.

 

Ganz neu hinzugekommen ist auch die jüngste Hubkolbenverdichterbaureihe von BITZER: Anwender können ECOLINE+ Verdichter für die externen Frequenzumrichter VARIPACK und die IQ Module
CM-RC-01 auswählen. In Verbindung mit dem IQ Modul CM-RC-01 konnten zudem die Einsatzgrenzen der Verdichter für die Kältemittel R407A, R407F, R448A und R449A erweitert werden. Für die Frequenzumrichter der VARIPACK Serie kamen die Kältemittel R452B und R454B hinzu, außerdem können gewünschte Verdichter jetzt auch über eine Suchfunktion eingegeben und gefunden werden. Weiterhin hat BITZER die Frequenzbereiche seiner CO2- sowie GSD6 Verdichter erweitert. Mit Dänisch, Estnisch und Schwedisch wurde die Anzahl der verfügbaren Sprachen auf elf erweitert.

 

Falls eine frühere Version der BEST Software bereits am PC installiert ist, lässt sie sich ganz einfach über die automatische Updatefunktion der Software aktualisieren. Die Verfügbarkeit der neuen Version wird in der rechten unteren Ecke der geöffneten Software angezeigt. Anderenfalls kann das Update direkt auf der BITZER Homepage heruntergeladen werden. Dort ist auch ein Video zur Erklärung der BEST Software zu finden:

https://www.bitzer.de/de/de/service/software/software/versionen-best.jsp

 

 

 

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Danfoss GmbH

Die Danfoss Turbocor® TG-Verdichterreihe wurde mit mehreren neuen Modellen von für den Einsatz mit HFO-1234ze erweitert

Die jüngsten internationalen Ausstellungen haben gezeigt, dass R1234ze als Standardkältemittel in großen Kaltwassersätzen in großem Umfang akzeptiert ist. Danfoss knüpft an den Erfolg des Verdichters TG310 von 2012 an – eine bahnbrechende Zentrifugalverdichterlösung für den Einsatz mit Kältemitteln mit sehr niedrigem Treibhauspotenzial – und präsentiert nun vier neue TG-Verdichter.

Die TG-Reihe von Danfoss Turbocor für Kältemittel mit sehr niedrigem Treibhauspotenzial ermöglicht es Herstellern von Kaltwassersätzen, umweltfreundliche und nachhaltige Lösungen zu entwickeln, die zugleich den Kältemittelverordnungen (wie der europäischen F-Gas-Verordnung und der US-amerikanischen SNAP-Richtlinie) in Bezug auf das Reduzieren von direkten und indirekten CO2-Emissionen entsprechen.

 

Wie auch die aktuellen TT-Verdichter sind die Zentrifugalverdichter der TG-Reihe ölfrei, drehzahlgeregelt und mit magnetischen Lagern ausgestattet. Diese Lösungen bieten eine herausragende Energieeffizienz bei Voll- und Teillast, eine kleine Aufstellfläche, ein geringes Gewicht, ein niedriges Schwingungsniveau, einen sehr niedrigen Geräuschpegel, intelligente Regelkomponenten und einen Sanftanlauf. Die Kälteleistung ist im Vergleich zu einem gleichwertigen Modell für R134a ca. 25 % geringer, die Energieeffizienz dafür jedoch etwas höher.

 

Die neuen Verdichtermodelle TG230, TG390 und TG520 sind für Klimaanwendungen mit Standardtemperaturen ausgelegt.

TG230: Bietet eine Nennleistung von 230 kW (65 TR) in wassergekühlten und von 175 kW (50 TR) in luftgekühlten Anwendungen. Der Verdichter TG230 ist für Nenneingangsspannungen von 400 V, 460 V und 575 V erhältlich.


TG390
: Ausgelegt für wassergekühlte Kaltwassersätze; bietet eine Nennleistung von 390 kW (110 TR). Der Verdichter TG390 ist für Nenneingangsspannungen von 380 V, 400 V, 460 V und 575 V erhältlich.


TG520
: Ausgelegt für wassergekühlte Kaltwassersätze; bietet eine Nennleistung von 520 kW (150 TR). Der Verdichter TG520 ist für Nenneingangsspannungen von 380 V, 400 V und 460 V erhältlich.

 

Darüber hinaus ist auch ein Modell für Anwendungen mit mittleren Temperaturen erhältlich.


TG230 MT
: Erhältlich mit dem gleichen Betriebsbereich wie die Ausführung für Standardtemperaturen, bietet jedoch die Möglichkeit, den Betriebsbereich zu erweitern, sodass eine Verdampfungstemperatur von -10 °C (+14 °F) zulässig ist.

 

Zusätzlich zu diesen Modellen wurde das TG310-Angebot erweitert, sodass nun ein neues Modell für eine Nenneingangsspannung von 380 V verfügbar ist. Zuvor waren nur TG310-Ausführungen für 400 V und 460 V erhältlich.

 

 

Danfoss verfolgt einen proaktiven Ansatz, um die Entwicklung und Verwendung von Lösungen für Kältemittel mit niedrigem Treibhauspotenzial zu fördern. So hilft das Unternehmen dabei, den Klimawandel einzudämmen und die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu sichern.

 

Die TG-Verdichter von Danfoss Turbocor wurden im Rahmen der diesjährigen Verleihung des AHR EXPO Innovation Awards in der Kategorie „Grünes Gebäude“ lobend erwähnt.

 

Erfahren Sie mehr unter www.turbocor.danfoss.com.

 

 


Neuer AK-PC 782A für eine integrierte und optimierte Verbundregelung

Der neue AK-PC 782A von Danfoss für eine integrierte Verbundregelung in transkritischen CO2-Boostersystemen ist ab sofort erhältlich. Der neue Regler bietet eine präzise Regelung, einen hohen Wirkungsgrad, eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit und noch weitere Vorteile. So kann der AK-PC 782A den AK-PC 781 in den meisten transkritischen CO2-Anwendungen ersetzen.

Der neue AK-PC 782A bietet in transkritischen CO2-Boostersystemen eine vollständig integrierte Verbundregelung. In Anwendungen, in denen bislang noch mehrere Regler erforderlich waren, kann der AK-PC 782A als integrierte Lösung nun allein alle erforderlichen Regelfunktionen übernehmen. Die integrierte Regelung sorgt für eine hohe Präzision und einen hohen Wirkungsgrad – selbst unter schwierigen Betriebsbedingungen. Der AK-PC 782A kann bis zu acht Verdichter für die Normalkühlung und bis zu vier Verdichter für die Tiefkühlung regeln.

„In den letzten Jahren ist das Interesse an transkritischen Verbunden, die sicher, effizient und umweltfreundlich sind, rasch gestiegen. Mit dem neuen AK-PC 782A bringen wir die Weiterentwicklung der CO2-Kältetechnik auf die nächste Ebene, indem wir für alle Klimazonen eine verbesserte Energieeffizienz bieten. Gleichzeitig ist der neue Regler leicht zu bedienen und äußerst kompakt, sodass er im Schaltkasten nur wenig Platz benötigt“, erklärt Kenneth B. Madsen, Leiter des Danfoss-Expertenteams für Anwendungen im Lebensmitteleinzelhandel.

Der AK-PC 782A gestattet erstmals die Regelung eines variablen Sammlerdrucks. Mit Messungen wurde erwiesen, dass diese Regelfunktion in wärmeren Klimazonen Energieeinsparungen von bis zu 4 % ermöglicht.

Einfache Installation, Inbetriebnahme und Verwendung im täglichen Betrieb

Der AK-PC 782A ist dank des Konfigurationstools mit Assistentenfunktion einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Es ist lediglich ein Besuch am Montageort erforderlich – die Feineinstellung für optimale Betriebsbedingungen kann per Fernzugriff erfolgen.

Neben der Verbundregelung ermöglicht der AK-PC 782A auch eine einfachere Anbindung anderer Komponenten, wie etwa Fußbodenheizungen, Raumheizungen und Pumpen. Seine grafische Oberfläche wurde deutlich verbessert, um im täglichen Betrieb die Fehlersuche und -behebung sowie Wartungsarbeiten weitaus einfacher zu gestalten.

„Der AK-PC 782A stellt einen entscheidenden Schritt in Richtung elektronisch erbrachte Dienstleistungen und Datenverwaltung dar. Der neue Regler stellt nicht nur eine hohe Leistung und Effizienz sicher, sondern liefert auch Echtzeit- und entscheidungsrelevante Daten. Zudem ermöglicht er eine schnelle Reaktion auf Alarme und zu jeder Zeit einen optimierten Betrieb“, so Brian Skov, Produktmanager.

Der AK-PC 782A ist ab sofort über alle Danfoss-Vertriebskanäle erhältlich.

 

Fakten zum AK-PC 782A

·      Ein Regler für bis zu 12 Verdichter

o   8 MT/IT- (IT = Parallelverdichtung) + 4 LT-Verdichter

·      Gaskühler- und Hochdrucksystemregelung

·      Regelung des variablen Sammlerdrucks

·      Regelung der Wärmerückgewinnung

·      Ölfluss- und Öldruckregelung

·      Mehrzweck-Eingänge/-Ausgänge (25 Stck.)

·      PI-Regler für mehrere Zwecke (3 Stck.)

o   durch Schnellauswahl der gängigsten Anwendungen

·      Verbesserte Benutzererfahrung bei lokalem und Fernzugriff

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Brian Skov, Produktmanager, Verbundregler
E-Mail:
brian.skov@danfoss.com

 

Weiterführende Links:

 

http://food-retail.danfoss.com/products/electronic-controllers/compressor-and-condenser-controllers/#/

http://files.danfoss.com/technicalinfo/dila/01/DKRCE.PB.000.M1.22%20smart%20store-print-spreads.pdf

 


Neuer Druckmessumformer von Danfoss für sicherheitskritische Anwendungen.

Danfoss bringt einen neuen Druckmessumformer, den DST P92S, auf den Markt, der für sicherheitskritische Anwendungen wie SIL2 und PLd geeignet und zugelassen ist. Der neue Druckmessumformer ist darauf ausgelegt, in den Anwendungen der mobilen Hydraulik, wie des Materialtransports, des Bauwesens und in der Land- und Forstwirtschaft die Sicherheit zu erhöhen, die Leistung zu verbessern und Wartungskosten zu minimieren. Der DST P92S ist TÜV-geprüft und konform mit den Normen ISO 13849-1 und IEC 61508.

„Es ist unser Ziel, die Entwicklung und Zertifizierung von Hochleistungsmaschinen so einfach wie möglich zu gestalten und gleichzeitig für die Personen, die diese Maschinen bedienen oder in der Nähe davon arbeiten, absolute Sicherheit zu gewährleisten“, erklärt Lars Baunsgaard, Produktmanager.

Der Messumformer bietet eine überragende funktionale Sicherheit und mehrere integrierte Sicherheitsmaßnahmen. So führt der Messumformer u. a. bei jedem Maschinenstart eine Startdiagnose durch. Im Betrieb erfolgt zudem alle 30 bis 40 Minuten eine zyklische Diagnose.  Falls beim Start oder während des Betriebs eine Störung erfasst wird, nimmt der Messumformer einen sicheren Zustand ein.

Durch die intelligente Eigendiagnose des Messumformers sind im Messumformer selbst nur wenige redundante Parallelkreise erforderlich, wodurch die Baugröße zu den kleinsten des Markts zählt.

Der neue Druckmessumformer unterstützt die funktionale Sicherheit der gesamten Maschine.

„Wenn sich unsere Kunden für einen DST P92S entscheiden, sind sie im Sicherheitszulassungsprozess einen Schritt weiter“, so Magnus Hansson, Segmentmanager.

Der DST P92S ist seit Anfang Dezember 2016 über alle Danfoss-Vertriebskanäle erhältlich.

 

Fakten zum DST P92S

·      TÜV-geprüft gemäß SIL2 und PLd

·      Konform mit ISO 13849-1 und IEC 61508

·      E1-Zertifikat

·      Führt Feuchtigkeits- und Kabelbaumprüfungen durch, um Feuchtigkeit im Anschluss zu erfassen.

·      Prüft die Signalleitung für den gesamten Kreis mit einem Doppelsignalausgang (4–20 mA/20–4 mA) auf elektrische Interferenzen.

·      Führt eine Startdiagnose und alle 30 bis 40 Minuten eine zyklische Diagnose aus, um mögliche Störungen zu erfassen, und nimmt bei erfasster Störung einen sicheren Zustand ein.

·      Abgedichteter Fühler und Anschluss, um selbst in den rauesten Umgebungen das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.

·      Kompakte Bauweise (Hex 22) und dadurch für den Einbau in alle Anwendungen geeignet.

·      Temperaturbereich: 40–85 °C

·      Druckbereich: 10–2.000 bar


Druckfühler DST P92S:

Kompaktester Fühler des Markts (Hex 22)

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Lars Baunsgaard, Produktmanager, baunsgaard@danfoss.com


Über Danfoss

Danfoss entwickelt Technologien, die es der Welt von morgen ermöglichen, mit weniger mehr zu erreichen. Wir kommen dem zunehmenden Bedarf an Infrastruktur, Nahrungsmittelversorgung, Energieeffizienz und klimafreundlichen Lösungen nach. Unsere Produkte und Dienstleistungen finden in der Kälte-, Klima- und Heizungstechnik sowie der Motorsteuerung und Mobilhydraulik Anwendung. Wir sind auch in den Bereichen erneuerbare Energien und Fernwärmeinfrastrukturen für Städte und städtische Gemeinden tätig. Unsere innovativen Ingenieurleistungen gehen zurück bis ins Jahr 1933. Heute ist Danfoss ein Weltmarktführer, beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und beliefert Kunden in mehr als 100 Ländern. Wir sind immer noch ein privat geführtes Unternehmen in den Händen der Gründerfamilie. Mehr über uns erfahren Sie unter www.danfoss.com.

Emerson Climate Technologies

Emerson auf der EuroShop 2017

 

AACHEN, 5. März 2017 – Emerson (NYSE: EMR) wird auf der EuroShop 2017 ein umfangreiches Angebot integrierter Lösungen vorstellen, die das gesamte Leistungsspektrum der Kühlkette im Einzelhandel abdecken – vom Erzeuger bis zum Verbraucher. Die maßgeschneiderten Lösungen von Emerson sollen durch geschäftliche Exzellenz und innovative Technik den Fortschritt vorantreiben. Sie sorgen für höhere Flexibilität und die Optimierung der Ladengestaltung und des Gebäudemanagementsystems mit dem Ziel, die geschäftliche Leistung zu steigern und das Kauferlebnis des Verbrauchers zu verbessern.

 

Frischwarenmanagement vom Erzeuger zum Verbraucher
Zu den größten Herausforderungen im Einzelhandel gehört die Aufrechterhaltung der weltweiten Lebensmittelversorgung. Die Optimierung der Geschäftsergebnisse zur Senkung des Energieverbrauchs und zum Schutz der Umwelt ist jedoch ein ebenso schwieriges Unterfangen.

 

Auf der Fachmesse EuroShop wird Emerson ein einzigartiges Portfolio von Lösungen präsentieren, mit denen die Frische der Lebensmittel von der Ernte über die Verarbeitung und den Transport bis hin zum Verkauf gewährleistet wird. Gleichzeitig unterstützen sie Einzelhändler dabei, die in der Europäischen Union geltenden Bestimmungen einzuhalten. 
Aufgrund der umfangreichen Erfahrungen im Kühlkettenmanagement ist Emerson in der Lage, einheitliche Informationen bereitzustellen und eine verbesserte Sicherheitskontrolle der Lebensmittel und anderer temperaturempfindlicher Güter während der gesamten Lieferkette zu ermöglichen, indem alle mit den Lösungen erfassten Daten in einem cloudbasierten Rechenzentrum zusammengeführt werden. Alle erfassten Daten, unter anderem zu Standort, Temperatur und Energieverbrauch, werden während der gesamten Kühlkette auf einer Plattform gesammelt, gespeichert und ausgewertet. Integrierte Gebäudesteuerungssysteme sorgen für die nötige Konnektivität und ermöglichen die Nutzung des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT). Dadurch können Einzelhändler auf Echtzeitdaten zur Leistung ihrer Systeme zugreifen, um so die Gesamtleistung ihrer Läden zu verbessern. Dazu gehören unter anderem die Verringerung der Menge an entsorgten Lebensmitteln sowie die Senkung des Energieverbrauchs und der Wartungskosten.

 

Lösungen von Emerson für Endnutzeranwendungen
Emerson unterstützt seine Kunden mit einer großen Bandbreite von Anwendungen für die Bereiche HLKK, Beleuchtung und Kältetechnik dabei, ihr angestrebtes Leistungsniveau zu erreichen. Die auf der EuroShop präsentierten Lösungen für Kältetechnik im Einzelhandel sind sicher, flexibel einsetzbar und für alle Ladenkonzepte geeignet. Ob Verbundanlage, verteilte Verflüssigungssätze oder steckerfertige Kühlregale, die Lösungen von Emerson gewährleisten nicht nur die Lebensmittelsicherheit, sondern auch die betriebliche Effizienz. 
Überwachungs- und Steuerlösungen für Beleuchtungssysteme und HLKK-Anlagen wie Lüftungsgeräte, Kühler und Dachklimaanlagen ermöglichen ein effizientes Energiemanagement im gesamten Gebäude.

 

Indem die Ladeninfrastruktur und die Systemarchitektur für das bestmögliche Kauferlebnis der Verbraucher optimiert werden, sind Einzelhändler den neusten Markttrends immer einen Schritt voraus. Darüber hinaus können sie sicher sein, alle aufsichtsrechtlichen Bestimmungen wie die F-Gas-Verordnung, die Ecodesign-Richtlinie und die Richtlinie über Geräuschemissionen einzuhalten. Dank der Expertise von Emerson können sich Einzelhändler die neusten Gebäudetechniken zunutze machen, um die Bereitstellung von Daten und die Steuerung ihrer für die Lebensmittelfrische verantwortlichen Gebäudesysteme zu verbessern und zugleich ihre Verpflichtungen in Chancen umwandeln.

 

Transformation bei Emerson für eine strategische Neupositionierung
Um den zukunftsorientieren Ansatz bei der Entwicklung moderner Produkte und Lösungen zu untermauern, hat Emerson mit einer strategischen Neupositionierung begonnen. Dabei wurden die ehemals fünf zu nun zwei Geschäftsbereichen zusammengeführt: Emerson Automation Solutions und Emerson Commercial & Residential Solutions. Mit der Neupositionierung strebt Emerson die Verschlankung und Optimierung des Produktportfolios an. Dafür wird das gesamte Portfolio im Rahmen eines lösungsorientierten Geschäftsmodells neu organisiert, mit dem das Wachstum gefördert und Mehrwert geschaffen wird.

 

Erfahren Sie vom 5. bis 9. März auf der EuroShop in Düsseldorf an Stand E56, Halle 16 mehr über unsere integrierten Lösungen für den Einzelhandel und die Neupositionierung bei Emerson.

 


Über Emerson

Emerson (NYSE: EMR) mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist ein weltweit agierendes Technologie- und Engineeringunternehmen, das innovative Lösungen für Kunden in den Bereichen Industrie, Gewerbe und Privates Wohnen anbietet. Unser Emerson Automation Solutions Geschäftsbereich hilft Prozess-, Hybrid- und Fertigungsherstellern dabei, ihre Produktion zu maximieren, Mitarbeiter und Umwelt gleichsam zu schützen und Energie- und Betriebskosten zu optimieren. Unser Emerson Commercial and Residential Solutions Geschäftsbereich trägt dazu bei, menschlichen Komfort und Gesundheit zu gewährleisten, Lebensmittelqualität und -sicherheit zu schützen, Energieeffizienz zu fördern und für eine nachhaltige Infrastruktur zu sorgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.Emerson.com​

 

Georg Fischer Piping Systems

Schaffhausen, Schweiz

14. März 2017

 

 

COOL-FIT 2.0

Revolutionär für effiziente Kühlung

Um den Ansprüchen der wachsenden Bevölkerung der modernen Gesellschaft nach Komfort und Sicherheit gerecht zu werden, stellt GF Piping Systems sein neues vorisoliertes PE100 Kunststoff-Rohrleitungssystem COOL-FIT 2.0 vor.

 

COOL-FIT 2.0 ist die korrosions- und kondensationsfreie Lösung für den Transport von Kaltwasser in Klimasystemen in Wohn- und Geschäftsgebäuden sowie für Rechenzentren und industrielle Prozesskühlung.

 

Das System nutzt die bewährte, bereits vom ELGEF System bekannte Elektroschweisstechnologie mit industrietauglichen medienführenden Rohren aus PE100. Alle Komponenten sind mit GFHE*-Isolierung (0,022 W/m.K) vorisoliert und verfügen über einen robusten Aussenmantel aus schwarzem HD-PE oder Edelstahl. Diese einzigartige Kombination führt zu äusserst wettbewerbsfähigen Eigenschaften:

 

-       100 % korrosionsfrei

-       50 % schnellere Installation

-       30 % höhere Energieeffizienz

 

 

 

COOL-FIT 2.0 ist ein PN16 System, das für Flüssigkeitstemperaturen von 0°C bis +60°C geeignet ist. Die Abmessungen des mediumführenden Rohrs/Mantels reichen von d32 mm/75 mm bis d140 mm/200 mm. Die Rohre und Fittings sind mit 20 Millimetern GFHE* vorisoliert. Die Ventile, Kunststoff-zu-Metall-Übergangsfittings sowie Schläuche für den einfachen Anschluss an Geräte von GF sind ebenfalls allesamt vorisoliert.

 

30 Prozent höhere Energieeffizienz

Das vorisolierte System ist bei der Reduzierung der Betriebskosten und des CO2-Fussabdrucks auf revolutionäre Weise effizient. Die U-Werte (Wärmeübertragung) von COOL-FIT 2.0 Rohrleitungen liegen zwischen 1,0 und 3,8 W/m.K – bis zu 30 Prozent besser als herkömmliche Stahlrohre mit Isolierung aus geschäumtem NBR-Kautschuk.

 

Um 50 Prozent verkürzte Installationszeiten

COOL-FIT 2.0 vereint drei Produkte – mediumführendes Rohr, Isolierung und Mantel – in einem revolutionären neuen Produkt. Das 3-in-1-Konzept sorgt dafür, dass die Arbeitszeit auf der Baustelle vor Ort auf ein absolutes Minimum reduziert werden kann. Es sind keine Nachisolierung des Rohrleitungssystems und keine zeitaufwändigen und teuren vorisolierten Rohrhalterungen oder -blöcke erforderlich.

 

Anwendungsbereiche

+6°C / +12°C        Kaltwasser in Klimaanlagen

+15°C bis +45°C   industrielles Kühlwasser

+5°C / +8°C          Rack-Kühlwasser in Rechenzentren

+35 °C                 Wasser-Glykol-Lösungen für Kühltürme im Aussenbereich

 

*GFHE:  Hocheffiziente, geschlossenzellige und steife Isolierung von GF


Über GF Piping Systems

GF Piping Systems bietet Systemlösungen, qualitativ hochwertige Komponenten, Verbindungstechnologien und Services für den sicheren Transport von Wasser, Chemikalien und Gas. Das Unternehmen ist  neben GF Automotive und GF Machining Solutions Teil der 1802 gegründeten Georg Fischer AG Gruppe, mit Hauptsitz in Schaffhausen, Schweiz. GF Piping Systems betreut seine Kunden in über 100 Ländern und entwickelt und produziert an mehr als 30 Standorten in Europa, Asien und Nord-/Südamerika Produkte  für den Einsatz in der Industrie, Versorgung und Haustechnik. Im Jahr 2016 hat GF Piping Systems einen Umsatz von 1,49 Milliarden CHF erzielt und weltweit über 6.500 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.gfps.com

 

 

Eckelmann AG

Eckelmann AG – Source of Inspiration

 

Der Partner für Handwerk, Industrie- und Handelsunternehmen liefert individuelle Lösungen für die Steuerung, Regelung und Überwachung von kältetechnischen Anlagen und die Gebäudeautomation.

 

Die Zukunft gestalten

 

40 Jahre Erfahrung als Basis für die Anlagenautomation der Zukunft

 

Den digitalen Wandel und die Themen rund um IoT und Industrie 4.0 fest im Blick, kann die Eckelmann AG mit den Erfahrungen aus 40 erfolgreichen Jahren die Arbeit an der Zukunft der Automatisierungstechnik fortsetzen.

 

Vor 40 Jahren gegründet, feiert der Hersteller eines der technologisch führenden Regelungssysteme für Kälteanlagen auf der EuroShop 2017 die Weiterführung des erfolgreich eingeschlagenen Wegs in eine zunehmend digitale Welt.

 

Seit seinen Anfängen hat das Eckelmann E*LDS Regelungssystem immer wieder Maßstäbe in der energieeffizienten Regelung von Supermarktkälteanlagen und der Gebäudeautomation gesetzt. Mit vielseitiger Erfahrung in der Automatisierung und digitalem Pioniergeist versteht sich Eckelmann heute als Impulsgeber und kompetenter Partner im digitalen Wandel, von dem der Lebensmitteleinzelhandel nachhaltig profitiert.

 

Neuheiten

 

Mit der Erweiterung ihrer bewährten Verbundsteuerung um zahlreiche Funktionalitäten zum Betrieb von Parallelverdichtern in transkritischen CO2-Anlagen, reagiert die Eckelmann AG auf die Wünsche ihrer Kunden und stellt zusätzlich eine überarbeitete Version ihrer Regel- und Steuerungskomponente für die Wärmerückgewinnung vor.

 

Kälte automatisieren – Wärme integrieren – Energie sparen

 

E*LDS von Eckelmann ist eines der technisch führenden Steuer-, Regel- und Fernüberwachungssysteme für Gewerbe-Kälteanlagen und die Industriekälte. Zahlreiche namhafte Lebensmittelketten in Europa setzen mit dem Automatisierungssystem auf Energieeffizienz, Sicherheit und Bedienkomfort in der Lebensmittelkühlung

 

Weitere Informationen

 

Kältelektronik online einkaufen 24/7

 

Wir präsentieren auf der EuroShop 2017 unseren neuen Webshop für die gesamte E*LDS Produktpalette zur Regelung von Kälteanlagen. Der E*LDS Shop ist über: 

 

https://ldsshop.eckelmann.de

 

erreichbar, auch optimiert für Tablets oder Smartphones. Als Kunden können Sie dort Kälteelektronik, Zubehör, Software und Ersatzteile komfortabel und sicher online bestellen – rund um die Uhr und unterwegs. Es ist nur eine einmalige Registrierung erforderlich.

 

Wir geben Ihnen gerne auf der EuroShop eine kurze Einführung zum E*LDS Webshop.

 

Aspen Pumpen

Malessa & Schüller GbR hat an die Firma Aspen Pumps Limited verkauft.

 

Seit 19 Jahren arbeitet Malessa und Schüller mit Aspen Pumps Limited zusammen und hat sich in dieser Zeit zu einer festen Größe im Klima- und Kältemarkt entwickelt.

 

Um diese Entwicklung voranzutreiben, hat sich Malessa & Schüller entschlossen, mit Aspen Pumps Limited noch enger zusammenzuarbeiten.

 

Wolfgang Schüller sagt zu dem Zusammenschluss :

 

« Wir freuen uns auf die nun noch intensivere Zusammenarbeit mit Aspen Pumps Limited und wir sind überzeugt, dass unsere Kunden von dieser Kooperation profitieren ».

 

Adrian Thompson, Direktor von Aspen Pumps Limited teilt mit :

 

« Malessa & Schüller ist ein großartiges Unternehmen mit einem sehr guten Ruf. Die Firma zeichnet sich durch einen ausgezeichneten Kundenservice und gute Geschäftsbeziehungen aus ».

 

Malessa & Schüller wird weiterhin als selbständiges Unternehmen arbeiten und die Firmenstruktur bleibt unverändert.

 

Das Team von Malessa & Schüller wird in gewohnter Weise weiterhin seine Kunden betreuen. Für die Kunden ändert sich nichts.

 

Bitte beachten Sie folgende Umfirmierung:

Malessa & Schüller GmbH.

 

Malessa & Schüller GmbH

Tichauer Weg 30

D-40231 Düsseldorf

Tel. : +49 (0) 211-46 79 79

Fax : +49 (0) 211-46 67 70

www.malessa-schüller.de

 

Walter Roller GmbH & Co.

Information zur Energieeffizienzklasse (EnergyEfficiencyClass EEC) von Luftkühlern.

Das Thema scheint in bestimmten Anwendungen (z.B. im Zusammenhang mit einem Förderantrag bei der BAFA) ein relevantes Kriterium zu sein.

 

Zunächst ein paar Bemerkungen zur Berechnungsformel der Energieeffizienzklasse von Luftkühlern.

Zur Klassifizierung dient der so genannte „R“-Wert; ein einheitsloser Wert, der die Einstufung festlegt, in welcher EEC ein Luftkühler geführt wird.

Die Klasseneinstufung des Energieeffizienzlabels wird regelmäßig von der Eurovent-Zertifizierung überprüft.

Die aktuelle Einstufung gilt seit 2014. Bedingt durch die laufende Verschärfung, sind nur ausgewählte Luftkühler in der besten EEC eingestuft.

 

Wie aus der Tabelle Energieeffizienz zu erkennen, sind Klassen wie z.B. A+++, bekannt aus der Klassifizierung von Kühlschränken, bei Luftkühlern nicht üblich.

Die Bestmarke hier ist A+:

(Die Tabelle können Sie unter dem Fliesstext als PDF herunterladen: Energieeffizienz, Quelle: Walter Roller)

Mit der festgelegten Berechnungsmethode erreichen Luftkühler mit einem Hochleistungs-Rohrsystem (innenberippte Kupferrohre, versetzte Rohranordnungen, etc.) mit hoher spezifischer Kälteleistung eine bessere Klassifizierung als Verdampfer, die mit einer eher konservativen Technik (fluchtende Rohrsysteme, Glattrohre) ausgestattet sind. Zu einer Topklassifizierung gehört dann noch ein sparsamer, effizienter Ventilator mit niedriger Leistungsaufnahme, z.B. mit EC-Technik.

 

Die EEC sagt nichts zur Anzahl der erforderlichen Abtauungen resultierend aus höherer Entfeuchtung herrührend von hocheffizienten, kompakten Rohrsystemen aus.

Ebenso wenig über die Effizienz von eventuell eingebauten Abtauvorrichtungen (z.B. E-Abtauung).

 

 

Beispiel 1:

In einem Bespiel (1,6kW@-8°C; DT1 8K) kann veranschaulicht werden, welche unterschiedlichen EEC sich bei der Auswahl von Roller-Deckenluftkühler ergeben können:

(Beispiel 1 können Sie unter dem Fliesstext als PDF herunterladen. Quelle: Walter Roller).

Ergebnis: DLK 431 EC

Steht die EEC im Vordergrund, ist zu erkennen, das der Luftkühler DLK 431 EC mit einem sehr guten Energieklasse A Wert noch nicht einmal der Teuerste sein muss.

Darüber hinaus verfügt die Baureihe DLK wie bei Roller üblich, über ein innenberipptes, fluchtendes Hochleistungs-Rohrsystem.

Das bringt im Betrieb bei hoher Luftfeuchtigkeit im Kühlraum, weit weniger Bereifung - und eventuell damit verbundene Probleme - mit sich als versetzte Systeme anderer Anbieter.

Beispiel 2:

Gesucht ist ein Hochleistungsluftkühler für 3kW@-8°C; DT1 8K mit möglichst guter EEC:

(Beispiel 1 können Sie unter dem Fliesstext als PDF herunterladen. Quelle: Walter Roller).
Ergebnis: FHV 602 EC

Auch in dem Beispiel stellt das innenberippte, fluchtende Roller Rohrsystem in Verbindung mit einem Ventilator mit sparsamer EC-Technik den optimalen Kompromiss mit ausgesprochen gutem EEC „A“ dar.

Hier noch einige Klassifizierungs-Beispiele unserer Serienluftkühler:

(Beispiele Serienluftkühler können Sie unter dem Fliesstext als PDF herunterladen. Quelle: Walter Roller).

Walter Roller GmbH & Co.
Lindenstr. 27-31
70839 Gerlingen, Germany

www.walterroller.de

Hauser GmbH

EuroSkills 2014: Gold und Silber für Lukas Zauner

Die diesjährige Berufseuropameisterschaft EuroSkills fand von 2. bis 4. Oktober im französischen Lille statt. Hier stellten sich die besten jungen Nachwuchskräfte aus 26 Ländern in 43 unterschiedlichen Berufen ihren internationalen Konkurrenten. Als österreichischer Landesvertreter für den Bereich Kältetechnik wurde erstmals ein HAUSER-Mitarbeiter entsandt - mit großem Erfolg: der junge Kälteanlagentechniker Lukas Zauner holte Gold im Team- und Silber im Einzelwettbewerb!

 

Der 22-jährige Oberösterreicher perfektionierte in der umfassenden Vorbereitungszeit seine Kenntnisse und Fähigkeiten in der Kältetechnik.

Der gelernte Kälteanlagentechniker konnte sich über einen klaren Sieg im Teamwettbewerb (gemeinsam mit Installateur Julian Schönberger) und über eine Silbermedaille im Einzelwettbewerb freuen.

 

„Freude am Beruf, Flexibilität und gutes handwerkliches Können" nennt Lukas Zauner als seine wichtigsten Erfolgsfaktoren. Der Grundstein für den Erfolg des gebürtigen Herzogsdorfers wurde in seiner Ausbildung bei HAUSER gelegt, wo Lukas seine Lehre zum Kälteanlagentechniker abschloss und seitdem als Monteur selbständig Baustellen betreut.

 

Lehrlingsausbildung bei HAUSER

„Karriere mit Lehre" hat schon seit jeher einen großen Stellenwert bei HAUSER, das Entwicklungspotenzial und die Aufstiegsmöglichkeiten für Lehrlinge innerhalb des Unternehmens sind vielfältig und groß. In Österreich ist HAUSER der größte Lehrlingsausbilder im Bereich Kältetechnik und bildet jedes Jahr Lehrlinge in der Zentrale Linz und am Produktionsstandort St. Martin im Mühlkreis aus.

 

Mit der erfolgreichen Teilnahme an EuroSkills wird deutlich, dass man den jungen Fachkräften aus der eigenen Lehrlingsausbildung - zu Recht - viel Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein zutraut. „Lukas´ gute Platzierung wird uns auch helfen, den Beruf Kältetechniker bekannter zu machen und mehr Jugendliche für diesen Beruf zu begeistern" erklärt Lehrlingsausbilder Rupert Danninger.

 

Weitere Informationen über EuroSkills unter

https://www.wko.at/Content.Node/SkillsAustria/EuroSkills/EuroSkills.html

http://www.euroskills.org/

 Fotos im Anhang zum Herunterladen (Quelle Hauser).

Bild 1: Lukas Zauner bei der Arbeit
Bild 2: Lukas Zauner mit HAUSER-Lehrlingsausbilder Rupert Danninger (li.) und Experte Gerhard Menapace (re.)
Bild 3: Bei der Preisverleihung

 

 

 

 

 

 

Über HAUSER

HAUSER ist der Kältetechnik-Komplettanbieter für Lebensmittelhandel und Industrie. 1946 wurde das Unternehmen als Service- und Montagebetrieb für kältetechnische Anlagen in Linz gegründet. Heute fertigt HAUSER mit Produktionsstandorten in St. Martin i. M. und Kaplice in Tschechien schlüsselfertige Kälteanlagen für Supermärkte, Diskontmärkte, Tankstellenshops, Gewerbe- und Industriebetriebe. 2013 erwirtschaftete das stark wachsende Unternehmen mit rund 615 Mitarbeitern einen Umsatz von 136 Millionen Euro. HAUSER exportiert in über 28 europäische Länder; die Exportquote liegt bei über 70 Prozent.

 

Vulkan Lokring

Extreme Bedingungen im ewigen Eis

LOKRING® Technologie für die polare Forschungsstation  Bharati


Temperaturen bis zu 45 Grad unter dem Gefrierpunkt, Schnee, Eis und viele Sturmtage im Jahr mit Windgeschwindigkeiten von über 250 km/h - das sind nicht nur extreme Bedingungen für die Forscher, die ab März 2012 in der indischen Polarstation Bharati arbeiten werden, sondern auch für alle dort eingesetzten Geräte und verbauten Materialien. Die LOKRING® Rohrverbindungstechnologie hält solchen extremen Bedingungen stand und bietet noch weitere Vorteile für den Einsatz in diesem besonderen Anwendungsfall.

Mit der antarktischen Forschungsstation Bharati auf dem Gebiet der Larsemann Hills (69°S, 76°O) baut der National Centre for Antarctic and Ocean Research der indischen Regierung zur Zeit die zweite aktive Polarstation zur Erforschung der Kontinentaldrift, Klimaveränderung, Wetterentstehung und Umweltverschmutzung. Wenn die Station im Frühjahr nächsten Jahres in Betrieb geht, wird Indien eine der neun führenden Nationen im Bereich der antarktischen Forschung sein.

Für dieses innovative Forschungsvorhaben liefert VULKAN Lokring innovative Klimatechnik. „Die LOKRING® Rohrverbindungstechnik wird in den Klimaanlagen eingesetzt, die zur Kühlung der gesamten Elektrik, der stromerzeugenden Generatoren, der Serverräume sowie der Laborlager verwandt werden", erläutert LOKRING-Projektmanager André Schlosser. „Der Gebäudetechnikhersteller und -dienstleister YIT vertraut gerade bei diesen besonderen Anforderungen auf unsere lötfreie Rohrverbindungstechnik." Das Löten der Verrohrung wäre beim Aufbau der Klimaanlagen keine Alternative gewesen, denn eine eventuelle Beschädigung der vorhandenen Einbauten durch Brand zöge einen unglaublich kostspieligen logistischen Aufwand nach sich: „Da liefert man nicht einfach mal ein paar Teile zur Ausbesserung der beschädigten Teile in die Antarktis. Beim LOKRINGen als lötfreie Rohrverbindungstechnik geht man solchen Risiken von vorneherein aus dem Weg", erklärt Schlosser. Zudem sind die einzelnen Laborkontainer der Polarstation schon komplett eingerichtet, bevor sie vor Ort aufgebaut werden. Auch aus diesem Grund kommt das Löten nicht als Verbindungstechnik in Frage.



Die patentierten LOKRING® Rohrverbindungen können ohne großen Kraftaufwand mit einfachem Handmontagewerkzeug hergestellt werden und garantieren eine absolut saubere, unlösbare und rein mechanische Rohrverbindung mit dauerhaft hermetischer Dichtigkeit. Das wird durch die spezielle TÜV-Prüfung und -Zulassung bestätigt. Die besondere Herausforderung der Klimatisierung in der Polarstation ist, dass die Rohrverbindungen auch bei den dort herrschenden extremen Minusgraden dichthalten müssen. „Wir garantieren eine zuverlässige Dichtigkeit auch bei Außentemperaturen bis -45°C", so Schlosser. VULKAN Lokring lieferte zum Aufbau der Klimatisierung neben den unterschiedlichen Rohrverbindungen auch die entsprechenden Spezialwerkzeuge sowie Recycling-Flaschen, Absauggeräte und Manometerbatterien zum Befüllen der Klimaanlage. „Besonders wichtig war, dass uns die Projektverantwortlichen von Anfang an mit ins Boot genommen haben. So konnten wir umfassend beraten, welche LOKRING®-Produkte einzusetzen sind. Das war enorm wichtig, denn Nachlieferungen in die Antarktis sind nicht so einfach zu realisieren."

www.vulkan.com

 

compact Kältetechnik

greyline: Kleine und mittlere Kälteleistungen - ökonomisch effizient und kurzfristig lieferbar. Bester Standard auch in Serie.

 

compact Kältetechnik‘ s 25-jährige Expertise in individuellen Kältemaschinen ist die Basis für das Standard Baukastensystem greyline.

 

Mit dem greyline Konfigurator können Angebotsdaten zu Einzel- und Verbundanlagen individuell in Echtzeit generiert werden. Das Tool bietet ein Höchstmaß an Variabilität - egal ob von einer mobilen Anwendung oder vom Desktop aus. Fließbild und Konstruktionszeichnung stehen zeitgleich zu den technischen Daten zur Verfügung.

 

Preisvergleiche verschiedener Anlagenkonfigurationen, Entscheidungsvorlagen zum besten Preis-Leistungsverhältnis und direkte Bestellung aus dem Tool – Testen Sie die Möglichkeiten:

 

greyline ist über http://www.compact-kaeltetechnik.de/greyline/ erreichbar.
Preise sind nach der Registrierung und Anmeldung sichtbar.


greyline ist leicht bedienbar und bietet neben einer integrierten Hilfe auch Unterstützung bei der Vorauswahl der Komponenten, je nach den Grenzen der eingegebenen Leistungsparameter. Umfangreiches Zubehör, wie Sicherheits- und Überwachungsvorrichtungen, Leistungsregelung 10-100% mit Bitzer CRII, Wandhalterung/Konsole sowie Schaltschrank inkl. Steuerung ermöglichen individuelle Anpassungen.

Für ein Höchstmaß an Qualität und Zuverlässigkeit arbeiten wir auch bei im greyline Standard ausschließlich mit Komponenten namhafter Hersteller.

 

 

greyline im Überblick:

KOSTENERSPARNIS
- ökonomisch optimierte Auswahl
- attraktive Zahlungsziele

ZEITERSPARNIS
- Angebotsdaten in Echtzeit
- verkürzte Lieferzeit

SICHERHEIT
- bewährte compact-Qualität
- Marken-Hersteller

FLEXIBILITÄT
- große Zubehörauswahl, u.a. Schaltschrank mit Verbundregler
- Leistungsregler Bitzer CRII (10 … 100 %)

 

compact Kältetechnik GmbH

Hauptsitz: Dieselstraße 3 01257 Dresden                            

Niederlassung: August-Bebel-Str. 24E 09430 Drebach OT Scharfenstein

web:      www.compact-kaeltetechnik.de

https://www.facebook.com/compactKaelte

Armacell

Pressemitteilung

Spatenstich für neues Armacell Werk in Bahrain erfolgt

 

·      Neubau einer Produktionsanlage im Königreich Bahrain

·      Bedienung der wachsenden Nachfrage in den Golfstaaten

·      Weiterführung der internationalen Wachstumsstrategie

 

Luxemburg, Manama, 17. Mai 2017 – Armacell hat den feierlichen Spatenstich für den Neubau einer Produktionsanlage in Bahrain bekanntgegeben. Die offiziellen Feierlichkeiten fanden im Beisein von Regierungsvertretern aus Bahrain im Bahrain International Investment Park (BIIP) statt.

 

H.E. Zayed R. Al Zayani, Minister für Industrie, Handel & Tourismus in Bahrain, sagte: „Die Regierung von Bahrain hat einen robusten Produktions- und Logistiksektor mit hochmoderner Infrastruktur und fördernden Reformen und Richtlinien aufgebaut. Immer mehr Unternehmen nutzen den Vorteil dieser wirtschaftlich attraktiven Umgebung. Armacells Investition spiegelt Bahrains Stärke als regionaler Knotenpunkt für Produktion und Logistik wider. Wir freuen uns, Armacell hier in Bahrain und der GCC-Region zu unterstützen.“

 

Khalid Al Rumaihi, Chief Executive des Bahrain Economic Development Board (EDB) erklärte: „Armacell ist das neuste in einer langen Reihe internationaler produzierender Unternehmen, die Bahrain als Standort für ihren regionalen Betrieb gewählt haben. Für Hersteller, die von den Wettbewerbsvorteilen profitieren wollen, die unser operatives Umfeld bietet – wie die Verfügbarkeit hochqualifizierter Arbeitskräfte, geringe Kosten sowie unsere strategisch günstige Lage im Herzen der GCC-Region – bleibt Bahrain der Ort der Wahl.“

Patrick Mathieu, President & CEO der Armacell International S.A., kommentierte: „Der Neubau unserer Fertigungseinrichtung in Bahrain unterstreicht unser Engagement in der
Golfregion und stärkt unsere Position in diesem schnell wachsenden Markt, in dem wir bereits seit 2008 aktiv sind. Wir freuen uns, die Produktion Anfang 2018 zu beginnen und profitieren vom modernen Wirtschaftsumfeld, der zentralen Lage und der erstklassigen Infrastruktur hier in Bahrain.“

 

Guillerme Huguen, Vice President EMEA der Armacell International S.A., fügte an: „Der Bau eigener Produktionsanlagen in Bahrain ist der nächste logische Schritt, um die konstant wachsende Binnennachfrage in der Golfregion zu bedienen. Das EDB unterstützt uns seit Anfang an bei unserem Vorhaben und wir sind über den weitreichenden Fortschritt, den wir seit Anfang dieses Jahres bereits erzielen konnten, sehr erfreut.“

 

Die Armacell Gruppe, vertreten durch das Tochterunternehmen Armacell Middle East Company S.P.C., wird 2018 mit der Produktion einer umfassenden Produktpalette im BIIP beginnen. Die Produktion umfasst auch Materialien mit hoher Dichte und elastomere Dämmstoffe für Heiz-, Lüftungs- und Klimaanlagensysteme (HLK).

 

Der Aufbau von Produktionskapazitäten in Bahrain ist Teil des strategischen Ziels von Armacell, die Marktposition in der Golfregion weiter auszubauen. Das Werk im 247 Hektar großen hochmodernen Business Park BIIP wird zu Anfang rund 100 neue Arbeitsplätze schaffen. Das Armacell Team für den Nahen Osten ist bereits seit Jahrzehnten in der Golfregion aktiv und wird von Neville D‘Souza, General Manager der Armacell Middle East Company S.P.C. geleitet.

-Ende-

 

Über Armacell

Armacell ist ein weltweit führender Hersteller von flexiblen Dämmstoffen im Bereich der Anlagenisolierung sowie im Bereich technischer Schäme. Im Jahr 2016 generierte das Unternehmen mit rund 3.000 Mitarbeitern an 25 Produktionsstäten in 16 Ländern Nettoumsätze in Höhe von 558,6 Mio. Euro. Das Unternehmen ist in zwei Geschäftsbereichen tätig:

 

Advanced Insulation entwickelt flexible Schaumstoffe zur Dämmung technischer Anlagen, die der Energieverteilung dienen, z.B. Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Sanitäranlagen in Wohn- und öffentlichen Gebäuden, Prozessleitungen in der Groß- und Öl- und Gasindustrie, im Transportwesen, im Zubehörmarkt sowie zur Geräuschdämmung.

 

Engineered Foams entwickelt Hochleistungs-Schäume für die Verwendung in diversen Endmärkten - wie z.B. in Transport & Logistik, der Automobilindustrie, Windenergie, der Sport- und Baubranche.

Die Produkte von Armacell tragen weltweit zur Steigerung der Energieeffizienz bei. Weitere Informationen finden Sie unter http://corporate.armacell.com/de/


 

 

Armacell International S.A.
Westside Village
89B, rue Pafebruch
L-8308 Capellen
Großherzogtum Luxemburg

BERTULEIT & BÖKENKRÖGER GmbH

09.05.2017

 

Einweihung unserer Firmenzentrale

 

Am 5. Mai 2017 haben wir unsere moderne Firmenzentrale mit zahlreichen Gästen aus Politik, der Kälte-Branche, unserem Lieferanten- und Kundenkreis und der Presse offiziell eingeweiht. 
  
Nachdem die Mitarbeiter/innen bereits im November 2016 die modernen Räumlichkeiten der neuen KÄLTE-KLIMA Firmenzentrale bezogen haben, fand nun die offizielle Einweihung statt. Rund 140 geladene Gäste kamen zu interessanten Ansprachen, Führungen durchs Haus und geselligem Beisammensein bei gutem Essen. 


Der Geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Ing. Reiner Bertuleit begrüßte die Gäste in dem großen Tagungsraum und stellte sowohl die KÄLTE-KLIMA Firmengruppe mit Ihrer ereignisreichen Geschichte als auch die Details der repräsentativen Firmenzentrale vor. 


Anschließend lobte Oberbürgermeister Claudio Griese die Bedeutung des Unternehmens für den Standort Hameln.
Handwerkskammerpräsident Karl-Wilhelm Steinmann sprach in seinen Grußworten die ausgezeichnete und von der Handwerkskammer prämierte Ausbildungsqualität des Unternehmens an. 


Bundesinnungsmeister Heribert Baumeister wies darauf hin, wie ungewöhnlich die Einweihung einer solchen Firmezentrale für ein Handwerksunternehmen (200 Mitarbeiter/innen) ist. 


Abschließend überreichten die Architekten Andreas von Schilgen und Frank Schmalisch von der Trianon Projekt GmbH den symbolischen Schlüssel. 
Nach den Ansprachen konnten sich die Gäste durch das Haus führen lassen oder sich am reichhaltigen Büffet bedienen. 
Beim geselligen Zusammensein im Bistro des Hauses wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

 

BERTULEIT &

BÖKENKRÖGER GMBH

 

Carl-Wilhelm-Niemeyer Straße 7

31789 Hameln

 

Tel. 05151 9526-0

Fax 05151 9526-27

info@kaelte-klima-gmbh.de

http://www.kaelte-klima-gmbh.de/        

 

Chemours

Chemours erhöht die Preise für Freon™ Kältemittel in Europa

 

Genf, Schweiz, 3. April 2017 – The Chemours Company (Chemours) (NYSE: CC), ein weltweit tätiges Chemieunternehmen und einer der Weltmarktführer bei Titan-Technologien, Fluorprodukten und anderen chemiebasierenden Lösungen, erhöht mit Wirkung zum 1. Mai 2017 – bzw. entsprechend vertraglicher Vereinbarungen und gesetzlicher Regelungen – die Preise für Freon™ Kältemittel in Europa wie folgt:

        

 

GWP-Wert

Preiserhöhung in %

Freon™ 404A

3922

30

Freon™ 507A

3985

30

Freon™ 407A

2107

10

Freon™ 410A

2088

10

Freon™ 407C

1774

10

Freon™ 134a

1430

10

 

Der Wechsel von Kältemitteln mit hohem Treibhauspotenzial (GWP-Wert) wie R-404A zu Low-GWP-Technologien wie die Opteon™ Reihe von Kältemittellösungen kann dazu beitragen, dass der EU-Markt die in der F-Gase-Verordnung gesetzten Ziele erreicht. Mit Produkten wie Opteon™ XP40, Opteon™ XP44 und Opteon™ XP10, die kommerziell verfügbar und heute bereits in zahlreichen System im Einsatz sind, ist Chemours gut aufgestellt, um den Markt bei diesem Übergang zu unterstützen.

 

Über The Chemours Company

The Chemours Company trägt mit den Möglichkeiten der Chemie zu einer bunteren, leistungsfähigeren und saubereren Welt bei. Das Unternehmen ist ein Weltmarktführer bei Titandioxid-Technologien, Fluorprodukten und anderen chemiebasierenden Lösungen. Es bietet seinen Kunden aus einem breiten Branchenspektrum bahnbrechende Produkte, breite Anwendungserfahrung und andere, auf Chemie basierende Innovation an. Produkte von Chemours findet man in Kunststoffen und Beschichtungen, in der Kälte- und Klimatechnik, im Bergbau und in der Ölraffination sowie in der allgemeinen industriellen Fertigung. Zu den bekanntesten Marken von Chemours zählen Teflon™, Ti-Pure™, Krytox™ Viton™, Opteon™ und Nafion™. Chemours beschäftigt ca. 8.000 Mitarbeiter, hat 35 Produktionsstandorte und betreut weltweit über 5.000 Kunden in den Regionen Amerika, EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) und Asien/Pazifik. Der Firmensitz von Chemours befindet sich in Wilmington, Del. Das Unternehmen ist an der NYSE unter dem Symbol CC gelistet. Weitere Informationen sind verfügbar unter chemours.com oder auf Twitter unter @chemours.

Chemours™ und das Chemours Logo sind markenrechtlich oder urheberrechtlich geschützt für The Chemours Company.

HITEMA

Die komplette Hitema-Produktpalette

Maßgefertigte High-End Produkte nach Kundenwunsch

PROZESSKÜHLUNG ANWENDUNGSSERIE (R410A):

 

- ENR, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Kälteleistung 1,6÷440kW

 

- ENRF, freikühlende Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Kälteleistung 23÷355kW

 

- CSE, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit Radialventilatoren. Kälteleistung 30÷377kW

 

- ENW oder ENRC wassergekühlte Flussigkeitskühler oder ohne Kondensator

Kälteleistung 3,8÷476kW

 

SERIE ZU KLIMAANLAGE KÜHLUNGSANWENDUNGEN (R410A):

 

- CFT, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Kälteleistung 7,9÷440kW

 

SERIE ZU KÜHLUNGSANWENDUNGEN (R410A):


 

- SBS, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Kälteleistung 98÷1.349kW

 

- SBSF, freikühlende Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren. Kälteleistung 94÷1.033kW

 

- SBSF-OPT, Optimierte Freikühl-Version Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren.

Kälteleistung 100÷811kW

 

SERIE ZU KÜHLUNGSANWENDUNGEN (R290):


 

- PRP, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Modulare Einheiten von 101kW und 117kW

 

KÜHLUNGSSERIE BIG EVOLUTION
(R134a oder R1234ze):


 

- EET, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit

Axialventilatoren. Kälteleistung 223÷1.498kW

 

- EEF, freikühlende Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren. Kälteleistung 242÷1.330kW

 

- EET-HA45/HA50, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren. Für eine maximale Umgebungstemperatur von +45°C / +50°C. Kälteleistung 216÷1.248kW



Die komplette Hitema Produktpalette

Unser Fokus liegt darauf, die Geschäfte unserer Kunden zu 100% effizient und zuverlässig zu gestalten

KÜHLUNGSSERIE BIG EVOLUTION (R134a):

 

- ISV, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren und Inverter betriebene Schraubenkompressoren. Kälteleistung 265÷1.140kW


- ISVF, freikühlende Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren und Inverter betriebene Schraubenkompressoren. Kälteleistung 262÷912kW 


- ISVF-OPT, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit Axialventilatoren in optimierter Frei- kühl-Version. Kälteleistung 300÷676kW 


 

KÜHLUNGSSERIE BIG EVOLUTION
(R134a oder R1234ze):


 

- EWB, wassergekühlte Flüssigkeitskühler. 
Kälteleistung 291÷2.240kW

 

- EWBH, wassergekühlte Flüssigkeitswärmepumpen nicht reversibel. Heizbereich 
330÷2.490kW

 

- CWB, kondensatorlose Flüssigkeitskühler. 
Kälteleistung 270÷2.004kW 


SERIE TURBOCOR (R134a oder R1234ze): 


 

- AHA, luftgekühlte Flüssigkeitskühler mit EC-Axialventilatoren und Danfoss Turbocor ölfreie Kompressoren. Kälteleistung 245÷1.400kW 


 

- AHF, freikühlende Flüssigkeitskühler mit EC-Axialventilatoren und Danfoss Turbocor ölfreie Kompressoren. Kälteleistung 245÷1.100kW 


 

SERIE TURBOCOR (R134a oder R1234ze):

 


- AHW, wassergekühlte Flüssigkeitskühler und Danfoss Turbocor ölfreie Kompressoren. Kälteleistung 260÷3.500kW

 

HITEMA ist als Hersteller darauf spezialisiert, nachhaltige Lösungen im Bereich von Prozesskühlung und Komfortklimatisierung anzubieten. Seit seiner Gründung vor über 25 Jahren, ist international zu einem weltweit agierenden Spezialisten im Bereich der Temperiergeräte gewachsen, der Hightech-Produkte nach Kundenwunsch maßgeschneidert ausführt.

 

Mit 45 Mitarbeitern und 10 Produktreihen, 3 Produktionen mit einer gesamten Produktionsfläche von 15.000 m2.

Das HITEMA-Vertriebsnetz ist weltweit in über 45 Ländern präsent.

 

www.hitema.com

 

 

 

Danfoss GmbH

EuroShop 2017:

Energieeffizient mit dem Danfoss Smart Store Konzept

 

Höchste Energieeffizienz durch intelligente und vollintegrative Lösungen - von der Lebensmittelkühlung bis hin zu HVAC-Systemen – das ist das Danfoss Smart Store Konzept, das auf der Euroshop 2017 ausgestellt wird. Des Weiteren erhalten Besucher die aktuellsten Neuigkeiten rund um CO2-Kältetechnik, Smart-Grid-Integration sowie Einblicke in intelligente Regelungstechniken, die den Anlagenbetrieb rund um die Uhr optimieren.

 

Düsseldorf – Auf der EuroShop 2017 lädt Danfoss die Besucher dazu ein, den sogenannten Smart Store zu betreten, ein Supermarktmodell, das Systeme und Komponenten für den Lebensmitteleinzelhandel der nächsten Generation umfasst. Ziel des Konzepts ist es,  eine verbesserte Energieeffizienz durch  innovative und nachhaltige Lösungen zu erreichen.

 

Die Besucher erfahren auf dem Stand mehr über die Verbundtechnolgien, wie etwa die mehrstufige Wärmerückgewinnung, Drehzahlregelung von Antrieben und als besonderes Highlight die innovative CO2-Ejektor-Technologie.

Außerdem erleben sie, wie der Supermarkt mit einer neuen Wärmerückgewinnungseinheit und einer Anbindung an lokale Smart Grids vom Energieverbraucher zum Energieerzeuger wird. Zusätzlich können die neuen elektronischen Regler begutachtet werden, die vielfältige neue Reglungsvarianten ermöglichen.

 

Wer einen Supermarkt verwaltet, kann sich auf dem Danfoss-Stand darüber informieren, wie die Digitalisierung und elektronische Regler neue Möglichkeiten für das Anlagenmanagement eröffnen und die tägliche Arbeit erleichtern wie etwa durch den enthaltenen proaktiven Service, der auf  einer Cloud-Plattform basiert.

 

Auf der Euroshop bieten Danfoss-Experten aber auch die Möglichkeit zum regen Austausch, etwa darüber ob Remote-, Semi-Plug-in- oder Plug-in-Lösungen die richtige Wahl für eine Anlage darstellen.

 

„Mit intelligenten und integrierten Lösungen für Verdichter, Kühlmöbel, Kühlräume, HVAC, Beleuchtungstechnik und die Anbindung an externe Netze können wir nachweislich Energieeinsparungen von bis zu 50 % erzielen. Mit unseren Smart-Store-Konzepten zeigen wir, dass vernetzte und nachhaltige Supermärkte keine Zukunftsmusik sind, sondern schon heute realisierbare und profitable Lösungen darstellen“, erklärt Henrik Schurmann, VP Danfoss Food Retail.

 

Fokus auf die CO2-Kältetechnik mit Ejektor

Ein besonderes Highlight, das Danfoss auf der EuroShop 2017 präsentiert, ist die mobile CO2-Schulungseinheit in Form eines begehbaren Containers im Außenbereich. Dort können Besucher verschiedene CO2-Anlagenkonzepte entdecken und mehr über die brandneue Ejektor-Technologie erfahren. Letztere ermöglicht auch in wärmeren Klimazonen profitable CO2-Anwendungenmit einer hohen Energieeffizienz.

 

Ausgestellt wird auch das Kühlketten-Verwaltungssystem der nächsten Generation Cool.it, das eine lückenlose und Cloud-basierte Überwachung der gesamten Wertschöpfungskette bietet.

 

Fakten zum Danfoss Smart Store

Die Entwicklung vom Danfoss Smart Store basiert auf mehr als 30 Jahren enger Zusammenarbeit mit Lebensmittelhändlern auf der ganzen Welt und mehr als 80 Jahren Erfahrung in der HVAC/R-Branche. Die Lösung kommt bereits in mehr als 8.000 Geschäften weltweit zum Einsatz und erzielt nachweislich Einsparungen von bis zu 50 % pro Geschäft.

Der Danfoss Smart Store befindet sich auf der EuroShop 2017 in der Halle 16 am Stand C73. Die CO2-Schulungseinheit von Danfoss steht im Außenbereich in der Nähe der Halle 16.

 

 

Weiterführende Links:

http://food-retail.danfoss.com/applications/smartstore/#/

 

Bildunterschrift:

Danfoss Smart Store bietet integrierte Lösungen – für Kältetechnik, Beheizung und Beleuchtung sowie für die Smart-Grid-Anbindung.

 

Bilder im Anhang zum Herunterladen.

 

Über Danfoss

Danfoss entwickelt Technologien, die es der Welt von morgen ermöglichen, mit weniger mehr zu erreichen. Wir kommen dem zunehmenden Bedarf an Infrastruktur, Nahrungsmittelversorgung, Energieeffizienz und klimafreundlichen Lösungen nach. Unsere Produkte und Dienstleistungen finden in der Kälte-, Klima- und Heizungstechnik sowie der Motorsteuerung und Mobilhydraulik Anwendung. Wir sind auch in den Bereichen erneuerbare Energien und Fernwärmeinfrastrukturen für Städte und städtische Gemeinden tätig. Unsere innovativen Ingenieurleistungen gehen zurück bis ins Jahr 1933. Heute ist Danfoss ein Weltmarktführer, beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter und beliefert Kunden in mehr als 100 Ländern. Wir sind immer noch ein privat geführtes Unternehmen in den Händen der Gründerfamilie. Mehr über uns erfahren Sie unter www.danfoss.de.

 

 

Bertuleit & BÖKENKRÖGER GmbH

07.04.2017

 

Preisverleihung bei der Daikin Leading Air Convention 2017

 

Bei der diesjährigen Daikin Leading Air Convention vom 5.-7. April in Berlin wurde die KÄLTE-KLIMA Firmengruppe sowie die beiden Tochterunternehmen KÄLTE-KLIMA GmbH Bertuleit & Müller und Joh. Mattern KÄLTE-KLIMA GmbH ausgezeichnet. 
  
Im Rahmen des größten Branchenevents mit 550 Teilnehmern nahm unser Geschäftsführer Martin F. Albert die Auszeichnungen entgegen. Der KÄLTE-KLIMA Firmengruppe wurde der dritte Platz für den besten Gesamtumsatz bei der DAIKIN Airconditioning Germany GmbH 2016 verliehen. Zwei der sechs Tochterunternehmen erhielten Urkunden für die herausragende installierte Gesamt-Geräteleistung von jeweils über 900 kW  im Verkaufszeitraum Januar bis Dezember 2016. 

 

BERTULEIT &

BÖKENKRÖGER GMBH

 

Carl-Wilhelm-Niemeyer Straße 7

31789 Hameln

 

Tel. 05151 9526-0

Fax 05151 9526-27

info@kaelte-klima-gmbh.de

http://www.kaelte-klima-gmbh.de/

Rütgers Kälte Klima GmbH

Rütgers Kälte Klima GmbH, Mannheim

ist Preisträger im Wettbewerb von

„100 Orte für Industrie 4.0 in Baden 

Württemberg"


20 Industrie 4.0-Leuchtturmprojekte ausgezeichnet 19. Februar 2016


Staatssekretär Peter Hofelich hat am Freitag (19. Februar 2016) die Preisträger der zweiten Runde des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden zwanzig Betriebe prämiert, die Industrie 4.0 erfolgreich im Unternehmensalltag umgesetzt haben.


Mit dem Wettbewerb sucht die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0.


„Baden-Württemberg ist ein starker Innovations- und Wirtschaftsstandort. Gerade im Bereich der Industrie sind wir bei der Digitalisierung Vorreiter. Das zeigen auch die heute prämierten Unternehmen ganz deutlich. Mit der Preisverleihung wollen wir gute Ideen aus dem Land noch bekannter machen und auch andere Unternehmen und Institutionen motivieren, in der Industrie 4.0 aktiv zu werden“, sagte Staatssekretär Peter Hofelich. „Die heute vorgestellten Beispiele zeigen, wie durch den Einsatz von neuen Technologien die Unternehmen fit für die digitale Zukunft gemacht werden können.“


Die prämierten Projekte reichen von neuen Produkten, Komponenten, Maschinen und Anlagen über Software- und Vernetzungslösungen bis hin zu neuen Produktions- und Organisationsprozessen sowie neuen Leistungsangeboten für Industrie- und Privatkunden. Den ausgezeichneten Unternehmen und Organisationen bietet der Wettbewerb eine breite Bühne, um so ihre Industrie 4.0-Lösungen noch stärker zu bewerben.


„Der Wettbewerb zeigt, dass Industrie 4.0 für viele baden-württembergische Betriebe keine abstrakte Zukunftsvision ist, sondern gelebte Realität“, erklärte Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer des VDMA Landesverbandes Baden-Württemberg. „Die heute vorgestellten Lösungen illustrieren, wie eine pragmatische Umsetzung von Industrie 4.0 gelingen kann. Ganz besonders freut mich, dass vor allem der Mittelstand unter den Preisträgern stark vertreten ist.“


Die prämierten Unternehmen erhalten eine Ehrenurkunde zur Auszeichnung als einer der 100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg. Außerdem werden sie auf der Internetseite der Allianz (www.i40-bw.de) präsentiert und in den Kompetenzatlas des Landes Baden-Württemberg aufgenommen.

 


Robert Schiessl GmbH

Schiessl Vortragsreihe 2016

 

Die Schiessl Vortragsreihe war ganz dem Thema Kohlenwasserstoffe/Propan als Kältemittel gewidmet.

 

Den Besuchern der Veranstaltungen wurde die Thematik aus drei verschiedenen Sichtweisen präsentiert – der einer benannten Prüfstelle, der eines Komponentenherstellers und natürlich aus Sicht eines Großhändlers und Herstellers von Sonderanlagen für Kohlenwasserstoffe. In den Vorträgen kamen alle wichtigen Faktoren in Bezug auf Planung, Aufstellung, Sicherheits- und Anlagentechnik zur Sprache.

 

Im Anschluss an die gut besuchten Vortragsveranstaltungen beim gemütlichen Zusammensein gab es oft noch angeregte Diskussionen zu diesem Thema und es war noch eine gewisse Zurückhaltung der Fachbetriebe in Bezug auf den Einsatz von Kohlenwasserstoffen als Kältemittel spürbar.

 

Allerdings werden Kohlenwasserstoffe im Zuge der F-Gase Verordnung und des enthaltenen Phase Downs einen wichtigen Bau- stein für unsere Zukunft in der Kälte- technik beitragen und die Branche wird sich zwangsläufig mit diesen System- lösungen anfreunden müssen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage oder gerne auch telefonisch unter 089/61306-0.

 

Kältepreis 2016

Wettbewerb für klimafreundliche Kältetechnik BMUB Nationale Klimaschutzinitiative.

 

Die Auszeichnung richtet sich an innovative Unternehmen und Personen, die besonders klimafreundliche, d.h. emissionsarme Lösungen in der Kälte- und Klimatechnik entwickeln und umsetzen. Der Preis ist mit insgesamt

52.500 Euro dotiert und wurde bereits zum fünften Mal vergeben.

 

Informationen dazu finden Sie auf der Schiessl Website in der Rubrik News – Alternative Kältemittel Honeywell.

 

Die Unternehmen Robert Schiessl und

Regler Kälte-Klima-Wärmepumpen aus Oberbayern haben den zweiten Platz und damit ein Preisgeld von 5.000 Euro ge- wonnen. Sie installierten in einer Metz- gerei eine Kälteanlage mit Wärmerück- gewinnung und Abwärmespeicherung, die den Betrieb mit Kälte- und Wärmeenergie versorgt. Dadurch konnte nicht nur auf eine Gasheizung verzichtet werden – auch die Emissionen ließen sich um 60 Prozent senken.

 

HACCP in der Cloud

Ein Smartphone reicht aus, um Kühlanlagen jederzeit im Blick zu behalten – im Büro oder von unterwegs, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Die „SMARTbox“ macht es möglich: ein HACCP Datenlogger, der Kühlräume und Kühltheken online an die Cloud anbindet. Kühlraumtemperaturen werden in Echtzeit HACCP konform mitgeschrieben, in Graphen dargestellt und bei Grenzwertüberschreitungen ein Alarm per Email und SMS versandt.

 

Anders als bei herkömmlichen Datenloggern werden die Daten nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern in Echtzeit an die Smartbox Cloud übermittelt – das macht ein Auslesen der Daten vor Ort mittels SD-Karte überflüssig. Sie unterstützt somit die Optimierung von Serviceeinsätzen und die Absicherung der kältetechnischen Anlage im 24/7-Betrieb.

 

Durch das innovative Konzept muss außer Stromversorgung und Fühleranschluss keinerlei Konfiguration vor Ort erfolgen.

 

Die Smartbox kann Out-of-the box europaweit genutzt werden: Sie meldet sich bei Stromversorgung automatisch in der Cloud an, bestimmt ihre Position auf der Landkarte und startet die Überwachung der Kühleinrichtung.

Durch das Plug&Play Konzept können mehrere Liegenschaften einfach und unkompliziert online angebunden werden. Die Smartbox Cloud ist unter „MySmartbox.eu“ per Smartphone, Tablet oder PC von überall erreichbar. Nach der europäischen Norm EN12830 sind Betreiber verpflichtet ihre Temperaturen der Kühleinrichtung aufzuzeichnen. Die Smartbox und die Online Plattform „MySmartbox.eu“ bieten dem Betreiber und dem Serviceunternehmen eine Plug&Play-Lösung für eine Überwachung mit einem digitalen HACCP Logbuch – und das rund um die Uhr.

Klima-Unterlagen 2016

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Programm namhafter Klimageräte-Hersteller. Hier finden Sie für jede Anwendung das richtige Gerät! Lassen Sie sich über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten beraten und kaufen Sie gleich zum marktgerechten Schiessl-Preis bei der nächsten Niederlassung der Robert Schiessl GmbH.

Hausmesse Niederlassung Regensburg

Am 29.04.2016 lud Herr Florian Altweck (Niederlassungsleiter) mit seinem Team zur Hausmesse in unsere Niederlassung Regensburg ein.

In Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten Armacell, Danfoss, Kelvion (Küba), Refco, Advanced, Power Electronics und SMARTbox/PSsystec wurde unseren Kunden ein informativer und abwechslungsreicher Nachmittag geboten, an dem sich das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden ließ. Unsere Gäste konnten sich einen Überblick über unser umfangreiches Sortiment verschaffen, viele Produkte und Neuheiten intensiv austesten, sich über Trends informieren und austauschen oder sich von unseren kompetenten Mitarbeitern individuell beraten lassen.

 

Highlights unserer Hausmesse waren die Vorträge von Herrn Meier, Armacell, und Herrn Bahke, Danfoss, die von unseren Kunden sehr positiv angenommen wurden:

Herr Meier (Armacell) referierte über die „neuen“ Baustoffklassen und Abstandsregeln im Brandschutz, erläuterte Ausführungsbeispiele mit „Armaflex Protect“, „Armaprotect 1000“ und „Armaprotect PP“ für Kälteleitungen in Flucht- und Rettungswegen oder in Wand und Decke und stellte die neue Produktlinie „Armaflex Ultima“ vor.

Herr Bahke (Danfoss) informierte über die „Optima Plus“ Verflüssigungssätze und Inverter mit der kostengünstigen Slim-pack-Linie und den integrierten Ölabscheidern für die Außenaufstellung, stellte die Standartkühlstellenregler „ERC 211, 213 und 214“ mit bedienerfreundlichen vorprogrammierten Anwendungseinstellungen vor und gab abschließend eine Übersicht über die Danfoss- Lernprogramme, Software und Auswahltools.

An den Infoständen der Hersteller Kelvion (Küba), Refco, Advanced, Power Electronics und SMATbox/PSsystec konnten sich unsere Kunden durchgehend über die verfügbaren Produkte und Neuheiten informieren und sich persönlich beraten lassen.

Auch die Aktivität unserer Gäste wurde bei unserem Hausmesse-Darts-Turnier gefordert. Kunden mit guter Treffsicherheit konnten Werkzeugkoffer und Ratschenkästen gewinnen.


www.schiessl-kaelte.com

BERTULEIT & BÖKENKRÖGER GmbH

23.11.2016

 

Neue Firmenzentrale der Kälte-Klima Unternehmensgruppe

Nach einer 12-monatigen Bauphase hat die Bertuleit & Bökenkröger GmbH, Muttergesellschaft der Kälte-Klima Unternehmensgruppe, ihre neu gebaute Firmenzentrale im Gewerbegebiet Hottenbergsfeld in Hameln bezogen.
  
Auf dem 13.900m² großen Grundstück entstand in den letzten Monaten ein modernes Verwaltungsgebäude. Dieses bietet mit  ca. 1.500 m² auf drei Etagen Platz für ein helles Foyer mit angeschlossenen Besprechungsräumen, ein Bistro, einen modern ausgestatteten Tagungsraum in der dritten Etage und großzügige Büros. Von hier werden zukünftig die sechs Tochterfirmen in Hameln, Northeim, Bielefeld, Dresden, Halle-Leipzig und München geleitet.
Das gesamte Gebäude ist auf Wachstum ausgelegt und bietet so die Möglichkeit, durch Erweiterungsbauten, zukünftig auch das Hamelner Tochterunternehmen Kälte-Klima GmbH Bertuleit & Müller wieder mit der Muttergesellschaft unter einem Dach zu vereinen. 

 

Und hier folgt der Link zu weiteren Informationen zu der neuen Firmenzentrale: http://www.kaelte-klima-gmbh.de/aktuelles/48.htm

Rivacold

LUFTVERDAMPFER FÜR CO2-ANLAGEN (RSIX – RCX – RCMX)

Rivacold stellt die neue Serie von Luftverdampfer für CO2-betriebene Anlagen (R744) vor.

 

In der neuen Verdampferserie finden sich die Versionen SLIM und Kompakt mit Lüfter mit Durchmesser 250 und 350, geeignet für kleine und mittelgroße Kühlzellen im Normal- und Tiefkühlbereich.

 

Die Rivacold-Verdampfer für CO2-Anlagen sind für den entsprechend höheren Druck ausgelegt und eignen sich für einen Betriebsdruck bis zu 75 bar. Dies hat zwei Vorteile: erstens kann die Anlage höhere Stillstandsdrücke aushalten, zweitens kann der Verdampfer für höhere Drucklagen im Dauerbetrieb eingesetzt werden, z.B. Normalkühlung und Klimatisierung.

 

Der Einsatz des natürlichen Kältemittels CO2 sowohl im subkritischen als auch im transkritischen Bereich ermöglicht eine Reduzierung der direkten Umweltbelastung. Die indirekte Umweltbelastung dagegen wird durch den Einsatz von Lüftern mit hocheffizienten Flügeln und EC-Motoren reduziert.

 

Die Modelle RSIX, RCX und RCMX gibt es mit 1 – 4 Lüftern und von 260 bis 19100 Watt.

 

Die neuen Verdampfer gehören zur Linie ECO2-LOGICALPOWER, die für umweltschonende Anlagen entwickelt wurde. Sie sind schadstoffarm, nicht brennbar und energiesparend.

 

Diese Serie ergänzt die bereits vorhandenen Produkte mit CO2 (R744), die auf Kundenwunsch projektiert und produziert wurden: Verbundanlagen im subkritischen und transkritischen Betrieb.

 

Mittels CO2 können verschiedene Anwendungen abgedeckt werden, was die Anschaffungs- und Installationskosten senkt und das Produkt zukunftsweisend macht.

 

RIVACOLD : Ihr Partner für die Zukunft!

 

 

www.rivacold.com  

VDE Verlag

Neuerscheinung

Kältetechnik für Ingenieure

 

Maurer, Thomas

Kältetechnik für Ingenieure

2016, 575 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-8007-3935-6

42,-- €

Auch als E-Book erhältlich!

 

·   

 

Das Lehr- und Nachschlagewerk für Studenten und Ingenieure behandelt ausführlich die Grundlagen der Kältetechnik – von den verschiedenen Kälteprozessen und Kältemaschinen über Anlagenkomponenten und Kältemittel bis hin zu Kältelastberechnungen und energetischen wie exergetischen Betrachtungen. Anwendungen wie beispielsweise Wärmepumpen, Kühltürme, Fahrzeugklimatisierung und Tieftemperaturtechnik werden anschaulich erläutert.

Besonderen Wert hat der Autor darauf gelegt, dass die Leser die Machbarkeit von alternativen technischen Möglichkeiten bewerten können.

Das Buch ist zum Selbststudium geeignet.

 

Professor Maurer lehrt die Fachgebiete Kältetechnik und Fahrzeugklimatisierung an der Technischen Hochschule Mittelhessen und ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kältetechnik. Zuvor war er als Technischer Leiter eines japanischen Forschungs- und Entwicklungsunternehmens, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel und als Entwicklungsingenieur bei der Robert Bosch GmbH tätig.

 

 

 

 

VDE VERLAG GMBH

 

Bismarckstr. 33,

10625 Berlin      

www.vde-verlag.de

 

 

 

 

Beck GmbH Druckkontrolltechnik

Mai 2014:

Neuer Differenzdruck-Messumformer 982R für Erstausrüster

Auf der Messe Mostra Convegno Expocomfort die im März 2014 in Mailand stattgefunden hat, haben wir einen neuen Differenzdruck-Messumformer zur Überwachung von niederen Luftdrücken mit der Bezeichnung 982R vorgestellt. Dieser Differenzdruck-Messumformer wurde gezielt für Erstausrüster-Kunden entwickelt, wobei das Hauptaugenmerk gezielt auf Hersteller von Lüftungsgeräten gelegt wurde.

Der 982R ist ein Differenzdruck-Messumformer welcher in seinen Funktionen auf das Wesentliche reduziert wurde um einen möglichst günstigen Preis zu erzielen.

 

Hersteller von Lüftungsgeräten kennen die technischen Anforderungen der Komponenten die auf Ihre selbst hergestellten Produkte verwenden sollen sehr genau, und wissen daher welcher  Messbereich und welches Ausgangssignal  hierzu benötigt werden.  

Beck fertigt und liefert den Differenzdruck-Messumformer 982R genau nach diesen Anforderungen in Messbereich und Ausgangssignal. Lediglich die Signaldämpfung kann noch vor Ort nachträglich eingestellt werden. Aufwändige Selektionsfunktionen am Produkt wurden weggelassen, sodass der Druckmessumformer zur sofortigen Montage in der Fertigungslinie beim Kunden bereit steht.

 

Der 982R wird ausschließlich in OEM Verpackung mit einem Inhalt von 100 Stück per Karton geliefert. Dies ist ähnlich wie bei den Differenzdruckwächtern 930.8x Climair® die mit 45 Stück je Karton in der OEM Ausführung geliefert werden.

 

Erste Muster von bestimmten Messbereichen sind bereits verfügbar, die Serie wird bis Ende Mai 2014 mit allen verfügbaren Bereichen anlaufen.

 

Wir hoffen Ihnen hiermit ein weiteres Produkt zur Verfügung stellen zu können, welches Ihre und unsere Kompetenz in der Differenzdruck-Messtechnik unterstreicht.

www.beck-sensors.com

 

 

HKT-Huber-Kältetechnik GmbH

Produktinformation zur Chillventa 2014

Chillventa 2014 Halle 4A, Stand 321

HKT
Goeldner-Verdichter

Natürliche Kältemittel, low GWP und Sonderanwendungen

Auf der Chillventa 2014 wird HKT Huber-Kälte-Technik GmbH, Hersteller für Goeldner-Verdichter, den Schwerpunkt auf die natürlichen- und die niedrig-GWP Kältemittel, aber auch auf effiziente Sonderanwendungen legen.

In diesem Zusammenhang wird eine Hochtemperatur-Wärmepumpe zur Brauchwasserbereitung, die mit einem Goeldner-Motion-Verdichter betrieben wird, präsentiert. An diesem Aggregat wird veranschaulicht, was durch den Einsatz von hochwertigen Komponenten in Verbindung mit gut durchdachten Anlagenkonzepten erreicht werden kann.

Des Weiteren wird ein R723-Kältesatz aus der Baureihe „TwinEco" gezeigt, der die aufgewandte elektrische Energie für den Antrieb der Verdichter in beide Richtungen nutzt.
So werden pro 1kW elektrischer Energie zugleich 5,2kW Wärme und 4,3kW Kälte erzeugt. Zum Beispiel in Hotels zur WW-Bereitung und Heizen des Wellnessbereichs/Schwimmbads auf der warmen Seite und zum Kühlen/Klimatisieren der Hotel- und Kühlräume auf der kalten Seite der Maschine.

Die Verdichter der Goeldner-Motion-Baureihe HS/HT 12 bis HS/HT 34 werden mit den neuen, noch effizienteren, aufgeflanschten Frequenzumrichtern (IP65) ausgestattet. In Zusammenarbeit mit dem Hersteller der Umrichter wurde es wieder möglich den FU, der Baureihe Motec 8400, fertig parametriert mit den gewohnten Eigenschaften ohne große Umstellungen zu implementieren. Dabei profitiert das System nicht nur vom neuen Design (kleiner, leichter) sondern auch z.B. von dem höheren Startmoment (200% Überstrom für 60sec/ vgl. Wettbewerb 160%). Zugleich ist die 8400er Baureihe mit einem Speichermodul ausgerüstet, das beim Wechsel des Umrichters umgesteckt wird und damit der FU, ohne neu parametriert werden zu müssen, sofort wieder betriebsbereit ist.

Gezeigt wird nebenher die gesamte Goeldner-Verdichterbaureihe, deren Alleinstellungsmerkmale die kugelgelagerte Exzenterwelle und das Pipettenschmiersystem sind. Diese Konstruktion macht die Verdichter auch in Zusammenarbeit mit den extrem öllöslichen Kohlenwasserstoffkältemitteln, in einem Drehzahlbereich von 20...75Hz (600...2200U/Min), absolut zuverlässig.

Alle offenen Goeldner-Verdichter von HKT Huber-Kälte-Technik GmbH sind sowohl für NH3 als auch für das Gemisch NH3/Dimethylether (R723) einsetzbar. Gezeigt am Beispiel des direktgekuppelten R723-Verdichtersatzes vom Typ O 12 1DK100 mit nur 6 m3/h Hubvolumen.

Zusätzlich werden verschiedene Verdichter-, Verbund- und Verflüssigungssätze als Systemaggregate aus dem HKT-Baukasten mit Goeldner-Motion-Verdichtern präsentiert. Mit diesen Aggregaten ist HKT in der Lage, maßgeschneiderte, energieeffiziente Lösungen für nahezu jeden, noch so speziellen, Einsatz zu liefern.

Weiter vorangetrieben wird auch der Lieferumfang bzw. die Ausstattung der Verdichter und Aggregate. Wobei die Goeldner-Motion-Verflüssigungssätze in der Standardausführung bereits mit EC-Lüftern und entsprechenden Reglern ausgestattet sind. Aber auch die großen von HKT, die 4-Zylinderbaureihe HS/HT 54 sind serienmäßig mit den neuesten Diagnose-Motorschutzgeräten und deren Wicklungen mit den speziell dafür konfigurierten AMS Mini PTC-Drillingskaltleitern ausgerüstet.

Bild im Anhang zum Herunterladen:
Quelle: HKT Huber-Kältetechnik GmbH

HKT Huber-Kälte-Technik GmbH
D-83128 Halfing
Tel.: 08055/9187
E-Mail: info@hkt-goeldner.de
Internet: http://www.hkt-goeldner.de/

Rütgers GmbH & Co.KG, Kälte - Klima

Robert Hiller belegt den 3. Platz beim internationalen Wettbewerb eurammon Natural Refrigeration Award 2015

 

Mit seiner eingereichten Bachelorarbeit unter dem Titel:

 

"Entwurf eines luftgekühlten Flüssigkeitskühlsatzes mit dem Kältemittel Kohlendioxid"

 

"Design of an air-cooled unit using carbon dioxide as refrigerant"

 

traf Robert Hiller genau ins Schwarze.

 

Die alle zwei Jahre mit 5.000 Euro dotierte Auszeichung wurde in diesem Jahr von eurammon in Zusammenarbeit mit der Zhongyuan University of Technology in China und der südafrikanischen Fachzeitschrift "The Cold Link" vergeben und gilt jungen, aufstrebenden Wissenschaftlern, die sich mit ihrer Abschlussarbeit im Forschungsfeld der natürlichen Kältemittel - wie z.B. Ammoniak, Kohlendioxid, Kohlenwasserstoffe oder Wasser - beworben hatten.

 

Robert Hiller hat bei Rütgers sein duales Studium der Kältesystemtechnik gemacht und mit dem Bachelor of Science - Kältesystemtechnik erfolgreich abgeschlossen.

 

Der Preis wird am 25.6.2015 in Schaffhausen im Laufe des eurammon Symposiums überreicht werden.

Photo im Anhang zum Herunterladen. Quelle: Rütgers

www.rütgers.com

HITEMA SRL

HITEMA - Wasserkühler BIG evolution erhältlich mit Invertertechnologieund mit Free-Cooling

Der hohe Energieverbrauch bei den Industrieverfahren macht es erforderlich, den immer größeren Leistungsfluss mit der hohen Energieeffizienz zu verbinden.

Daher ist die größte Zuverlässigkeit eine der Eigenschaften unserer Erzeugnisse, indem auf erhebliche Reduzierung im Verbrauch gesetzt wird. Die Modelle der Hitema Flüssigkeitskühler stellen fortschrittlichste technische Lösungen als Ergebnis jahrelanger Forschung sowie Erfahrung im Dienst unserer Kunden dar und bieten zugleich Flexibilität ohne Gleichen. Die neue Generation der hocheffizienten Schraubenverdichter und Rohrbündelverdampfer mit Trockenexpansion sind für hohe Leistungsfähigkeit konzipiert.

Wird der Einsatz von Kältemitteln wie R134a, deren Umweltbeeinträchtigung auf ein Minimum reduziert ist, mit dem Kältekreislauf mit Sparvorrichtung kombiniert, wird das beste Ergebnis erzielt: Kosten dämpfen und dabei Effizienz maximieren. Der Einsatz der elektronischen Expansionsventile, die komplett mit den pCO Master- und Slave-Reglern über Schnittstelle verbunden werden können, garantiert eine weitere Energieeinsparung. So wird dank der PID-Einstellung die Überhitzung auf einem Durchschnittsniveau gehalten, das gegenüber dem der mechanischen Ventile niedriger ist und demzufolge der Wirkungsgrad höher. Die ausgereifte Invertertechnologie regelt die Rotationsgeschwindigkeit unserer Ventilatoren und Pumpen je nach externen Arbeitsbedingungen. Die Anpassungsfähigkeit der Anlage an das Schwanken der Arbeitsbedingungen ist auf die Steigerung der Effizienz während des Gebrauchs der Einheit bei Teillast gerichtet.

Dies ermöglicht einen bemerkenswerten Anstieg der ESEER (IPLV)-Indizes unserer Produkte.

Die Hitema Flüssigkeitskühler sind so konstruiert, dass sie die größte Effizienz bieten, insbesondere bei Teillasten. Wir haben also die Möglichkeit, diesen Index für alle Modelle unserer Produktpalette, einschließlich der Sondermodelle,zu bewerten. In den von Hitema ausgearbeiteten Angeboten wird dieser für die Schätzung des Energieverbrauchs nützliche Wert angegeben.  

Unser Free-Cooling-System wird betrieben, um den Wärmetausch auf ein Maximum zu bringen, und es garantiert einen Wärmeentzug, der von den äußeren Umgebungsbedingungen oder der Verfahrenslast unabhängig ist. Durch die Verwendung von ausgesteuerten Free-Cooling-Ventilen, die mit unseren geschwindigkeitsvariablen Ventilatoren kombiniert werden, können wir die beste Lösung bei allen klimatischen Bedingungen erhalten, bei Wintertemperaturen bis -40°C und Sommertemperaturenbis 50°C.

Dank unserer Erfahrung nachTausenden von Installationen in derganzen Welt, sowohl mit Anwendungenim Wohn-als auch im Industriebereich, konnte Hitema in der technischen Abteilung vielseitige Geräte für die Analyse des speziellen Problems entwickeln. Maßgeschneiderte Lösungen zu schaffen ist daher der beste Weg, um unseren Kunden die beiden anderen grundlegenden Eigenschaften unserer Einheiten zu garantieren: hohe Effizienz und Zuverlässigkeit.

Jede Einheit muss zuverlässig sein. Aus diesem Grund haben die Techniker bei Hitema als Vorrecht die Zuverlässigkeit ihrer Systeme. Die Einheiten werden mit den hochtechnologischen Sicherheitssystemen ausgestattet, um einen unterbrechungsfreien Betrieb zu garantieren, und mit dem aktuellen Free-Cooling-System kann der tatsächliche Verschleiß am Kühlsystem bis auf 90% reduziert undsomit die Betriebsdauer der Anlage dank geringerer Service- und Wartungskosten verlängert werden.

Hauser

Linz, am 11. Dezember 2013


EuroShop 2014: HAUSER präsentiert Kühlmöbel, Kälteanlagen und Komplettlösungen


Energieeffiziente Kältetechnik, hohe Flexibilität und modernes Design im Fokus


Mit zahlreichen Neuheiten wartet der österreichische Kältetechnikspezialist HAUSER bei der EuroShop 2014 auf. Dazu zählen die neuen, vielseitig einsetzbaren Kühltheken-Modelle der Serie Varius, die flexibel an die spezifischen Kundenbedürfnisse anpassbar sind. So zeigt HAUSER beispielsweise eine Bedienungstheke, die mit nur einem Handgriff auf Selbstbedienung umgerüstet werden kann, oder das neue Varius Fischrondell für die Präsentation hochwertiger Frischfische und Meeresfrüchte. Zu sehen sind auch die hocheffizienten Wandkühlregale der Baureihen Renima, Rebas, Regius und Regas, die sich durch neues Design und umfangreiche Ausstattungsvarianten auszeichnen. Alle HAUSER Wandkühlregale sind für verschiedenste Marktgrößen und Anwendungsfälle individuell konfigurierbar. Mit neuen Funktionen, Designelementen und Energiesparmaßnahmen punkten auch die Tiefkühlmöbel Meranis, Museta und Mirengo.

Im Bereich Anlagentechnik bietet HAUSER moderne Technologien, wie etwa integrale Systeme zur Abwärmenutzung der Kälteanlage oder CO2 als natürliches, umweltfreundliches Kältemittel der Zukunft. „Wir sind ein Gesamtanbieter, der maßgeschneiderte, schlüsselfertige Komplettlösungen und umfassende Dienstleistungen für Lebensmittelhandel und Industrie bietet. Dabei entwickeln wir die Produkte laufend weiter, um noch mehr Funktionalität und Energieeffizienz zu liefern. Der Mehrwert für den Kunden steht bei der Entwicklung im Vordergrund", erklärt Gerold Knapitsch, Geschäftsführer der Firma HAUSER.


Auf der diesjährigen EuroShop blickt HAUSER in die Zukunft und widmet sich besonders den Schwerpunktthemen Design & Warenpräsentation, Energieeffizienz, Hygiene & Frischegarantie sowie Ergonomie & Bedienungsfreundlichkeit. Die Energieeinsparungen realisiert der Kältetechnikspezialist unter Einsatz neuester Technologien bei Kälteanlagen, aber auch bei Kühlmöbeln. „Am wichtigsten ist die Abstimmung zwischen Kälteanlage und Kühlmöbel; dadurch sparen unsere Kunden bis zu 60 Prozent der Energiekosten", erläutert Knapitsch.


Funktion bestimmt das Design
Die Kühlmöbel von HAUSER sind nach den Grundsätzen optimaler Warenpräsentation, einfachen Handlings und vielfältiger Einsatzmöglichkeiten gestaltet. Das neue Modell Varius UVP-C-O zeichnet sich durch eine sehr niedrige Verdampfungstemperatur aus. UV-Leuchten, ein automatisches Reinigungssystem für beste Hygiene sowie eine breite Palette an Front-Designs und Glasaufbauten zählen zu den Highlights der Varius-Produktgruppe. Im Convenience-Bereich präsentiert HAUSER bei der EuroShop neue Kühlmöbel, die ein individuelles Shop-Design ermöglichen. Bei der Meranis IM-L Tiefkühlinsel ermöglicht der neue transparente Mittelaufbau eine zusätzliche Warenpräsentation. Mit dem neuen Tiefkühlschrank Mirengo RM-G zeigt HAUSER, wie sich energieeffiziente Kühlung, modernes Design und einfache Bedienbarkeit mit verkaufsfördernden Features (etwa Werbedisplays) kombinieren lassen. Energieeinsparungen durch Premium-Türen und optimierte Abtauzyklen, aber auch praktische Details wie Auftrittsstufen beziehungsweise Beschickungssysteme zeichnen die neuen Tiefkühl-Möbelserien aus.


Komplette Anlagentechnik by HAUSER
Neben den Kühlmöbel-Highlights präsentiert HAUSER auch sein Kältetechnik-Angebot. Trend sind hier integrierte Systeme, die auf Kohlendioxid als natürliches, umweltfreundliches Kältemittel setzen und die Abwärme der Kälteanlage für Heizzwecke nutzen (HAUSER ecoES Verbundsystem). Mit Technologien wie CO2-Booster, CO2-Hybrid für die Tief- und Normalkühlung sowie HRCS (Regelung von Kühlstellen mittels Expansionsventilen) setzt der Kältespezialist neue Standards für energieeffiziente Gesamtlösungen. Mit dem HAUSER Energiemonitoring meldet eine selbstdiagnostizierende Software Störungen an die Zentrale und leitet die Fehlerbehebung ein. „Zahlreiche Hyper- und Supermärkte nutzen unser Komplettangebot und sparen damit Energiekosten", so Knapitsch.


Weitere Informationen: HAUSER GmbH - Silke Schulz Am Hartmayrgut 4-6 - A-4040 Linz Tel.: +43 732 732305-215 - Fax: +43 732 713113 s.schulz@hauser.com - www.hauser.com


Über HAUSER
HAUSER ist der Kältetechnik-Komplettanbieter für Lebensmittelhandel und Industrie. 1946 wurde das Unternehmen als Service- und Montagebetrieb für kältetechnische Anlagen in Linz gegründet. Heute fertigt HAUSER mit Produktionsstandorten in Linz, St. Martin/Mühlkreis und Kaplice in Tschechien schlüsselfertige Kälteanlagen für Supermärkte, Diskontmärkte, Tankstellenshops, Gewerbe- und Industriebetriebe. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 560 Mitarbeitern einen Umsatz von 126,1 Millionen Euro. HAUSER exportiert in über 28 europäische Länder; die Exportquote liegt bei 69 Prozent.

VDE Verlag

Neuerscheinung
Taschenbuch Kälte Wärme Klima 2016

Berlin, 10. November 2015 - Als Verlag für technisches Fachwissen ist es unser Anspruch, unsern Lesern Technikwissen auf hohem Niveau und zu innovativen Themen an die Hand zu geben. Mit Fachbüchern aus dem VDE VERLAG sind Sie fachlich immer gut informiert.


    Die Kombination aus Arbeitskalender und Taschenbuch für Fachleute aus der

Kälte-, Klima- und Heizungstechnik

 

    Neue Beiträge: "Das Kältemittel R32 für Klimageräte und Wärmepumpen", "Kühlung im Wohnungsbau – Potentiale und Chancen", Betriebserfahrungen mit Gasabsorptionswärmepumpen"
und "Virtueller Prüfstand für die Gebäudeautomation"

 

      Mit Formeln, Stoffwerten und Umrechnungstabellen

 

    Inklusive Veranstaltungskalender 2016 und Branchenadressen

 

Das Taschenbuch Kälte Wärme Klima ist ein Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit von Fachleuten der Kälte- und Klimabranche. Das jedes Jahr aufs Neue aktualisierte Taschenbuch enthält neben einem funktional gestalteten Arbeitskalendarium eine aktuelle Übersicht wichtiger Veranstaltungen 2016. Der handliche „Ratgeber" konzentriert sich auf relevante Themen des Fachgebiets.

Frau Prof. Dr. Sylvia Schädlich lehrt Thermodynamik und Projektmanagement an der Hochschule Ruhr West. Weiterhin ist sie Geschäftsführerin des InEKK Instituts für Energie-, Kälte- und Klimatechnik GmbH, das sich mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Gutachten und Beratungen im Bereich Klimatechnik beschäftigt. Sie ist Herausgeberin und Autorin zahlreicher namhafter Publikationen, wirkte an der Entstehung einschlägiger Normen und Verordnungen mit und gibt Lehrgänge rund um die Themen Energieeffizienz und Energetische Inspektion.

Hrsg.: Schädlich, Sylvia
Taschenbuch Kälte Wärme Klima 2015

2015

282 Seiten

Broschur

26,-- €

ISBN 978-3-8007-3655-3

Norddeutsche Kälte-Fachschule

Lehrgangsprogramm Norddeutsche Kälte-Fachschule 2014

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir freuen uns, Ihnen das Lehrgangsprogramm 2014 der Norddeutschen Kälte-Fachschule übersenden zu können.

 

Ergänzung des Lehrgangsangebotes ðNeue Lehrgänge

 

  • Raumlufttechnik (RLT) ð Seite 14

Praxiskurs für Monteure, die in der „klassischen Klimatechnik" eingesetzt werden. Übungen an diversen Gerätekombinationen und Baugruppen der Lüftungs- und Klimatechnik sind Bestandteil dieses 3-tägigen Lehrgangs.

 

  • CO2 - Praxis - Anlagenbau ð Seite 21

In diesem Lehrgang erhalten Ihre Monteure die Möglichkeit eine funktionierende CO2-Anlage selber zu bauen und in Betrieb zu nehmen. Dieser Lehrgang baut auf die
CO2-Monteursschulung auf und wurde auf Wunsch der Betriebe installiert.

 

  • Frequenzumrichter und EC-Motoren ð Seite 29

Auch dieser neue 3-tätige Lehrgang wendet sich an die Praktiker und beinhaltet unter anderen praktischen Übungen an entsprechenden Komponenten.

 

Weiterhin bieten wir Ihnen die bewährten Lehrgänge an, wie z.B. die seit mehr als 20 Jahren anerkannte Meisterausbildung oder das vielschichtige System der Grundlagen- und Aufbaulehrgänge für Seiteneinsteiger.

2014

Neuheiten mit Alt-Bewährtem Verknüpfen

 

Der praktische Einstieg in die CO2  und Kohlenwasserstoff - Technik wird vollzogen.

 

Auch für das Jahr 2014 haben wir unser Angebot durch die nahen Kontakte zu Ihnen als Fachbetriebe und Ihren Weiterbildungsbedürfnissen ergänzt:

 

 

 

            Raumlufttechnik (RTL) - Praxis, Service und Montage

            Frequenzumrichter und EC-Motoren

            CO2-Praxis-Anlagenbau

            Kältetechnik mit Propan-Theorie/Praxis

 

1990 hat die Norddeutsche Kälte-Fachschule (NKF) den Betrieb in Springe aufgenommen. Aufgrund gestiegener Schülerzahlen wurde die Schule 2010 erheblich erweitert.

 

Wieso Springe? Eine überschaubare Stadt am Rande des Deisters mit optimaler Verkehrsanbindung zu den Autobahnen und per Eisenbahn im Großraum Hannover. Springe wirbt als „Ausbildungsstadt im Grünen". Viele Ausbildungsstätten haben sich hier in den letzten Jahren niedergelassen. Eine optimale Atmosphäre zum Lernen durch Stadt, Landschaft und Gestaltung von Schule und Hotel. Hier ist eine vernünftige Unterbringung und Versorgung unserer Kursteilnehmer sichergestellt.

 

Schwerpunktthemen der Aus- und Weiterbildung sind folgende Bereiche:

 

  • Meisterausbildung
  • Einsatz natürlicher Kältemittel
  • Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen
  • Umschulungsmaßnahmen der Arbeitsverwaltung
  • Fachliche Grundlagen- und Vertiefungslehrgänge
  • Qualifizierungsmaßnahmen

 

Im Laufe der Jahre wurden ca. 400 Kälteanlagenbauermeister aus der gesamten Bundesrepublik und dem Ausland, wie z. B. Kanada, Österreich, Mexiko, Südafrika, ausgebildet, die heute in allen Positionen der Branche tätig sind.

 

Über mehr als 1000 junge Menschen haben die Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik (ehem. Kälteanlagenbauer) durchlaufen. Durch die optimale Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Berufsschule (Landesfachklasse Kälte) können wir ein hohes Ausbildungsniveau sicherstellen.

 

Die NKF wurde als erste Kältefachschule nach ISO 9001 vom TÜV Rheinland zertifiziert. Dieses Qualitätsmerkmal wurde vor Jahren eingeführt und hält auch den Schul- und Verwaltungsbetrieb stets auf dem aktuellsten Stand.

 

Träger der Schule ist unsere Landesinnung für Kälte-Klimatechnik Niedersachsen/

Sachsen-Anhalt. Fachbetriebe haben sich hier zusammengefunden, um die handwerkspolitisch notwendigen Dinge zu organisieren. Ausbildung, Weiterbildung und Qualifizierung haben dabei höchste Priorität. Sie sind noch kein Mitglied und interessieren sich für unsere umfassende Arbeit? Dann schauen Sie bitte unter http://www.kaelte-klima-innung.de/ .

 

Die Innung betreut Unternehmen in sicherheitstechnischen Themen durch Stellung der Fachkraft für Arbeitssicherheit.

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einer angenehmen Atmosphäre fachliche Aus- und Weiterbildung zu erfahren. Im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Schule - Hotel und Verwaltung wünschen wir Ihnen einen erfolgreichen Aufenthalt in Springe.

                                        Meister-vorbereitung

6.820,-

Baustein- Meisterkurs BM 2014, Teile 1 + 2

25. - 30.08.  +  08. - 13.09..  +  13. - 18.10.
+ 27. - 31.10  +  03. - 08.11.

Kurs endet im Frühjahr 2016

1.120,-

Meistervorbereitung Teil 3

06. - 10.01. + 13. - 17.01. + 27. - 31.01.
+ 03. - 07.02. + 14. - 17.04. + 22. - 25.04.

 

420,-

Meistervorbereitung AdA (entspricht Teil 4)

19 - 23.05. + 02. - 06.06.

 

Fortbildung Kälte-

und Klimatechnik

495,-

Kältetechnik für Kaufleute

28. - 29.04...

 

2.270,-

Kältetechnik-Theorie/Praxis Grundlehrgang

10.02 - 14.02.  +  24. - 28.02.  +  03. - 09.03.

15. - 19.09.  +  22. - 26.09.  +  06. - 10.10.

20. - 24.10.  +  10. - 14.11.  +  24. - 28.11.

 

1.030,-

Kältetechnik-Theorie Aufbaulehrgang

13. - 17.10. + 20. - 24.10.

 

740,-

Kältetechnik-Praxis Aufbaulehrgang

08. - 12.12.

 

595,-

Fehleranalyse - Praxis

05. - 09.05.     +    15.12. - 19.12.

 

635,-

Raumlufttechnik (RLT) - Praxis, Service und Montage

15. - 17.12.

NEU !!!

705,-

Ammoniakseminar - Theorie

08. - 09.09.

 

350,-

Ammoniakseminar - Praxis

10.09.

 

695,-

Fachgerechte Inbetriebnahme von Kälteanlagen

29.09. - 01.10.

 

1.050,-

Zertifizierung gemäß ChemKlimaschutzV in Vollzeit    

14. - 17.04.

 

315,-

Energetische Optimierung von Kälte- und Klimaanlagen

16.05.

 

595,-

CO2 - Monteur-Schulung Theorie + Inbetriebnahme

14. - 15.03. (Fr. + Sa.)  +  28. - 29.04. + 10. - .11.10. (Fr. + Sa.)

640,-

CO2 - Praxis - Anlagenbau

14. - 16.04..    +   08. - 10.12.

 

695,-

Kältetechnik mit Propan-Theorie/Praxis

23. - 25.04..         24. - 26.11.

 

Fortbildung Elektrotechnik

540,-

Elektrotechnik in der Kältetechnik Grundlehrgang

12. - 16.05.

 

635,-

VDE Meßpraktikum

28. - 29.04..

 

635,-

Frequenzumrichter und EC-Motoren

08. - 10.12.

NEU !!!

Fortbildung Vorschriften, Bestimmungen und Regeln

935,-

Hartlöterprüfung n. EN ISO 13585 - Aufbaulehrgang

28. - 30.04..

 

340,-

Hartlöterprüfung n. EN ISO 13585  

Wiederholung n. 3 Jahren

13.06.

 

1.060,-

Hygieneschulung nach VDI 6022, Kategorie A

24. - 25.04.

 

610,-

Hygieneschulung nach VDI 6022, Kategorie B

23.04.

 

460,- *

Norddeutsche Kälte - Fachtage

21. - 22.03.

*ab 2. Teilnehmer einer Firma nur 250,- €

320,-

VOB Grundlehrgang

27.11.

 

315,-

VOB Aufbaulehrgang

28.11.

 

Speziell für den Nachwuchs

2.210,-

Handwerkliche Grundfertigkeiten in der Kälte- u. Klimatechnik

15. - 19.12.

Gesamt 8 Wochen; Rest in 2014

490,- **

Vorbereitung auf die Gesellenprüfung, Teil 1

28.07. - . 01.08.       04. - 08.08.

** Für Innungsmitglieder

    Für Nicht-Innungsmitglieder 540,- €

590,- ***

Vorbereitung auf die Gesellenprüfung, Teil 2

06. - 10.01.       13. - 17.01.        16. - 20.06
                                              

(für Wiederholer und Verkürzer)

***Für Innungsmitglieder

    Für Nicht-Innungsmitglieder 640,- €

170,-

Der Mitarbeiter und Azubi als Repräsentant seiner Firma

22.11.

 

Förd. AA

Umschulung zum Mechatroniker für Kältetechnik

Ab 28.10.

Bis 26.02.2017 / Förderung nach SGB III möglich

Ihr individuelles Seminar

 

 

 

 



Folgend zum Herunterladen:

- Lehrprogramm 2014

- Lehrprogramm-Übersicht 2014

Climalife

Die neue Ausgabe des Climalife-Katalogs ist da! 

Entdecken Sie darin die neuen Produkte und Serviceleistungen für die Branchenmärkte der Bereiche Handel, Immobilien und Dienstleistungen:

  • - Die 4. Generation der Kältemittel: HFO,
  • - Die Reinigungslösung für Solarkreisläufe: SolRnett,
  • - Die neue natürliche und nachhaltige Alternative zu traditionellen Wärmeträgern bei -55 °C bis +200 °C: Greenway®,
  • - das HQ POE-Angebot für Kältekompressoren,
  • - und zahlreiche andere Angebote.

Und wie immer:

- rechtliche Informationen durch das kleine orangefarbene Piktogramm, das auf den Seiten zu finden ist,

- Climalife-Übersichtstabellen nach Anwendungsgebieten als Einführung zu jeder Palette,

- Reiter für direkten und schnellen Zugang zu den gesuchten Informationen.

Ein Hilfsmittel für alle:

Als echtes Hilfsmittel für unsere europäischen Kunden gibt es den Katalog in 4 Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch und Niederländisch. Zögern Sie nicht, Ihren örtlichen Vertreter um mehr Details zu den Artikelnummern und Dienstleistungen zu bitten.

Unbegrenzter Zugang:

Damit er Ihnen überall im Alltag zur Verfügung steht, ist der Katalog in folgenden Versionen erhältlich:

  • Als Papierversion in vier Sprachen,
  • Zum kostenlosen Download auf der Website in der Version Gesamtkatalog oder nach Produktreihe.

Beck GmbH Druckkontrolltechnik

Drucküberwachung bringt Sicherheit in der Gebäude-, Klima- und Reinraumtechnik

Universeller Differenzdruckmessumformer 984Q mit acht Messbereichen

Überall wo Gase mit leichtem Druck gefördert werden, lassen sich mit Differenzdruckmessern Aussagen über den Zustand der Anlage ableiten. Sie prüfen beispielsweise ob Klappen auf oder zu, Filter dicht oder Ventilatoren defekt sind. Änderungen im Druck signalisieren hier zuverlässig Änderungen der Parameter. In der Gebäudeautomation, Klima- und Reinraumtechnik hat man so die wichtigsten Betriebsdaten ständig parat. Um den vielfältigen Ausführungen und Anforderungen solcher Anlagen gerecht zu werden, bietet ein neuer Differenzdruckmesser nun acht umschaltbare Messbereiche. So kann ohne teure Logistik und Lagerhaltung immer der passende Messbereich gewählt werden.

In der Praxis erleichtert es die Arbeit deutlich, wenn man mit nur einem Gerät alle Messstellen in der Anlage abdecken kann. Ein Differenzdruckmesser mit großem, einstellbarem Messbereich ist dafür ideal. Auch bei nachträglichen Veränderungen wie Filtertausch ist der richtige Messbereich so schnell gewählt ohne aufwendigen Sensorwechsel. Aus diesem Grund bietet der neue Sensor von Beck Druckkontrolltechnik gleich acht per Drehschalter auswählbare Druckbereiche. Um für jeden Bereich ein sauberes, lineares Ansprechen garantieren zu können, spendierten die Entwickler dem 984 Q Sensor eine automatische Nullpunkt-Kalibrierung. Drift durch Alterung, Temperatur oder anlagenbedingte Einflüsse werden so zuverlässig kompensiert.

Der neue piezoresistive Sensor kann  Differenz-Drücke im Bereich von +/- 0,5 bis +/- 5,0  mbar in vier Bereichen messen. Weitere vier Messfenster von 0 bis 10 mbar stehen ebenfalls zur Auswahl. Das Dreileiter-Ausgangssignal kann über eine Steckbrücke als 0...10 V oder 4...20 mA (bei 20...500 Ohm Bürde) konfiguriert werden. Ebenfalls per Steckbrücke wählt der Anwender zwischen linearem und radiziertem Signal, letzteres ist nützlich um z.B. Volumenströme zu messen. Bei einer Versorgungsspannung von 24 VAC/VDC liegt die Stromaufnahme mit LED-Anzeige bei maximal 210 mA. Das IP54-Gehäuse misst 85 mm im Durchmesser bei 58 mm Bauhöhe. Zwei 6 mm Schlauchstutzen für den Druckanschluss sowie Kabelverschraubungen in M 16x1,5 oder M 20x1,5 für Kabel und Litzen bis 1,5 mm² erleichtern den Einbau vor Ort. Die Messumformer entsprechen EN 60770 und EN 61326 sowie RoHS nach 2002/95/EWG.

Rütgers GmbH&Co KG Kälte Klima

Rütgers GmbH&Co KG Kälte Klima auf der ISH 2015


Nachdem Rütgers Kälte Klima in den letzten Jahren immer mit einem Stand auf der chillventa präsent war, dachte man jetzt um und präsentierte sich in Frankfurt auf der ISH, der weltgrößten Sanitär- und Heizungsmesse.

 

Bereits vor 20 Jahren hatten wir gute Erfahrungen dort gemacht, denn unsere Kunden gehen eher auf die ISH, weil das Angebot einfach wesentlich umfassender ist.

Auf unserem Stand präsentierten wir uns mit unseren zwei Hauptlieferanten.


Zum einen GIND, in Deutschland unter KTK Klimatechnik bekannt.

KTK bietet eine vollständige Palette an luftgekühlten und wassergekühlten Flüssigkeitskühlern speziell für industrielle Verfahren und kundenspezifische Klimatisierung von Geschäfts- und Industriebereichen mit einem weitreichenden Leistungsbereich von 4 bis 9000 kW.
Weiterhin umfasst das Angebot Roof-Tops von 60 bis 250 W, sowie Verflüssigungseinheiten für Anwendungen im Bereich der Klimatisierung und Prozesskühlung.

 

Ausgestellt wurde ein Kaltwassersatz mit Inverter Scroll Verdichtern und Microchannel Verflüssigerregister, der auf großes Interesse der Kunden stieß.

 

Daneben stellte Rütgers seinen Absorber Lieferanten aus China vor, das Unternehmen Shuangliang, welches mit drei Vertretern die Messe über in Frankfurt war.

 

Die Absorptionstechnologie wird immer beliebter, weil sie eben ohne chemische Kältemittel arbeitet.

 

Sehr gut wurde auch das Rütgers eigene Monitoring aufgenommen.

Eine Entwicklung unserer  EDV und Serviceabteilung, bei der wir jede Kältemaschine per Handy überwachen können und die Kunden monatliche oder wöchentliche Reports ihrer Maschine(n) bekommen. Im Störungsfall kann so wesentlich schneller und effizienter reagiert werden.

Bilder Messe ISH im Anhang zum Herunterladen: Quelle Rütgers GmbH & Co. KG

Rütgers GmbH&Co KG

Kälte Klima
info@ruetgers.com

http://www.ruetgers.com

AEROFLEX® Europe GmbH

EPDM: Ein Dämmstoff trotzt Hitze, Kälte und Nässe

                                                                

Die Dämmstoffe der Produktreihen AEROFLEX® KKS (HT) und AEROFLEX® HF werden auf Basis von EPDM hergestellt.

Sie behalten selbst unter harten Bedingungen ihre guten Dämmeigenschaften. Auch in Bezug auf Umwelt und Gesundheit schneiden sie besser ab als andere Materialien.

 

Ob an der Leitung einer Solaranlage auf einem Hausdach oder in einer kältetechnischen Anlage bei extremen Minusgraden - Dämmstoffe werden an vielen unterschiedlichen Orten eingesetzt. Ihre erste Aufgabe ist natürlich immer die Wärmeisolierung. Die Isolierwirkung verschiedener Dämmstoffe lässt sich leicht anhand der Wärmeleitfähigkeit Lambda vergleichen. Doch je nach Einsatzzweck kommen weitere Anforderungen an den Dämmstoff dazu. Ist er diesen nicht gewachsen, ist auch schnell die Isolierwirkung dahin.

 

Solarthermie: Immun gegen Hitze und UV-Licht

Dämmstoffe, die an thermischen Solaranlagen eingesetzt werden, müssen immer wieder für Stunden, Tage oder gar Wochen hohe Temperaturen verkraften. Gerade im Sommer, wenn die Sonne kräftig scheint, aber kaum Wärme verbraucht wird, heizen sich Kollektoren und Rohrleitungen auf dem Dach auf über 150 °C auf. Materialien aus dem Heizungsbau sind dafür typischerweise nicht geeignet. Sie schrumpfen regelrecht zusammen und verlieren dabei ihre Isolierwirkung. AEROFLEX® KKS (HT) aus EPDM dagegen hält dauerhaft bis zu 150 °C stand, temporär sogar bis zu 175 °C. Auf dem Dach ist das Material zudem der UV-Strahlung der Sonne und der Witterung ausgesetzt. Dämmstoffe aus Nitrilkautschuk (NBR mit hohem Anteil PVC) sind nach kurzer Zeit zerstört. AEROFLEX® KKS (HT) dagegen hält auch im Außenbereich. Die geschlossene Zellstruktur sorgt zudem dafür, dass sehr wenig Feuchtigkeit in die Dämmung eindringen kann. Auch das Material EPDM an sich ist aufgrund seiner molekularen Struktur im Gegensatz zu NBR und Kautschuk Wasser abweisend. So bleibt die gute Dämmwirkung erhalten.

 

Kältetechnik: Geschmeidig auch bei eisigen Temperaturen

Die geschlossenen Poren des Dämmstoffs sind auch für den Einsatz in der Kältetechnik ein unverzichtbares Kriterium. Denn in offene Poren dringt die vergleichsweise warme und somit auch feuchte Umgebungsluft ein. Innerhalb der Dämmung kondensiert dann die Feuchtigkeit. Ist die Dämmung feucht, steigt der Wärmeverlust drastisch. Bei geschlossenen Poren wird dieser Vorgang verhindert. Ebenfalls für die Kältetechnik und für kalte Einsatzorte wichtig: AEROFLEX® KKS (HT) bleibt auch bei Temperaturen deutlich unterhalb des Gefrierpunktes flexibel - bis zu - 50 °C. Und selbst bei bis zu -200 °C ist das Material voll funktionsfähig.

 

Unschädlich für Mensch und Umwelt

Brandschutz ist besonders wichtig auf Schiffen und in Schienenfahrzeugen.

AEROFLEX® KKS (HT) und AEROFLEX® HF sind CE zertifiziert nach EN 14304 mit Klasse E. AEROFLEX® KKS (HT) erfüllt die Vorgaben der US-Norm UL-94 ebenso wie die europäische Richtlinie für Schiffsausrüstungen, die wegen ihres Prüfzeichens oft auch "Steuerrad-Zulassung" genannt wird.

Insgesamt bieten Dämmstoffe auf EPDM-Basis also nicht nur eine ausgezeichnete Dämmwirkung mit für EPDM hervorragenden Lambdawerten (Lambda 0 °C, 0,036 W/mK; Lambda 40 °C 0,038 W/mK), sondern sind obendrein wegen ihrer Robustheit extrem vielseitig einsetzbar.

 

 

AEROFLEX® Europe GmbH

Im Lehrer Feld 30,  89081 Ulm

Telefon: 0731- 9329230

compact Kältetechnik

Dirk Leuteritz übernimmt Vertriebsleitung der compact Kältetechnik

Dirk Leuteritz (33) übernimmt ab 1. Juli 2016 die Vertriebsleitung der compact Kältetechnik GmbH. Leuteritz folgt auf Gerhard Gregor (65), der bis zum Jahresende aus dem aktiven Geschäft ausscheiden wird.

Gerhard Gregor trat im August 1994 als Vertriebsleiter in das Unternehmen compact Kältetechnik Hering & Poschmann GbR ein und wurde im Dezember 1995 Mitgesellschafter der umfirmierten compact Kältetechnik GmbH. Er trug maßgeblich zum Wachstum des Unternehmens von acht auf 80 Mitarbeiter und zu einer Umsatzentwicklung auf über 15 Millionen Euro bei. Gregor schuf in seiner 22-jährigen Tätigkeit für das Unternehmen ein tragfähiges Netzwerk an Kunden und Partnern. Die Geschäftsleitung bedankt sich für seine langjährige, erfolgreiche Arbeit.

Sein Nachfolger Dirk Leuteritz kam 2006 als Lehrling zur compact Kältetechnik und schloss seine Ausbildung aufgrund sehr guter Leistungen vorzeitig ab. Nach einem Studium der Versorgungs- und Umwelttechnik kehrte Leuteritz als Projektant zu compact Kältetechnik zurück. Anfang 2014 erfolgte sein sukzessiver Einstieg in den Vertrieb, den er ab 1. Juli 2016 leitet.

Gerhard Gregor wird der Kältebranche in seinen Wahlfunktionen in der Sächsischen Innung der Kälte- und Klimatechnik und des VDKF sowie durch die Mitarbeit in den Vereinen für historische Kältetechnik in Maintal und Scharfenstein weiterhin verbunden bleiben. „Der nächsten Generation wünsche ich immer ein glückliches Händchen, damit sich die compact Kältetechnik GmbH kontinuierlich weiterentwickeln kann.“

 

http://www.compact-kaeltetechnik.de/

 

 

Hansen Technologies Europe GmbH auf der Chillventa 2012, Halle 5, Stand 5-205

Die anliegenden PDF-Dateien werden dieses Jahr im Mittelpunkt der Präsentation von Hansen Technologies auf der Chillventa stehen.

Absolut neu ist das  EZSRV relief valve mit seinem Kartuschen design.

Es kann ausgetauscht werden bei laufender Anlage ohne erheblichen Aufwand wie bei den früheren  Relief valve Modellen.

Interessant weil besonders ist wieder unser PXVW  Pulsierendes Expansionsventil mit einem kostengünstigen Regler kombiniert und einem  Ventilgehäuse bereits vorgeschalteten und einfach zu reinigenden Filter. Sowie dem in  Stufen vorwählbaren Arbeitsbereich von 13 bis 400 KW  ( bei NH3) ist dieses ventil ein perfektionierter Klassiker der in vielen Anwendungen treue Dienste tut.

Das MVP wir gezeigt in Anwendungsbeispielen nach erfolgten Design Änderungen. Auch das ist eine Möglichkeit für Anlagenbauer bei der Neuinstallation viel Zeit und damit Geld zu sparen.
Diese kompakten vorgefertigten Ventilstationen sparen Platz, Zeit bei der Installation weil nur 2 Schweißnähte statt bis zu 6 .

Ausserdem reduzieren Sie erheblich das potentielle Leckage Risiko  auf Grund der geringeren Verbindungs Anzahl. Mal ganz zu schweigen von der Optimierung der Druckabfälle.

Also einige interessante Neuerscheinungen , zusammen mit den Klassikern wie Purger, Motorventilen, Druckabhängigen Reglern und Absperrventilen aus dem Hansen Technologies Produkt Rahmen die auf der diesjährigen Chillventa in Nürnberg  gezeigt werden.

 

Eckelmann AG

Tobias Müller neuer Eckelmann Sales Manager Nord

 

Wiesbaden, 28.02.2017:

 

Tobias Müller (33, Jg. 1984) ist seit dem 1. Januar 2017 neuer Sales Manager bei der Eckelmann AG für das E*LDS Regelungssystem. Mit dem erfahrenen Kälteanlagenbauer-Meister erhöht das Unternehmen seine regionale Präsenz in Norddeutschland.

 

„Eckelmann versteht sich als Technologie- und Innovationspartner des Handwerks, des Handels und der Industrie. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben im technischen Vertrieb für eines der führenden Regelungssysteme in der Supermarktkälte und die integrierte Gebäudeautomation“, erklärt Müller. „Durch die Regionalisierung des Vertriebs können wir unsere Kunden nun vor Ort noch besser bei der Erstellung innovativer Anlagenkonzepte und der Projektierung der Automatisierungstechnik unterstützen.“ Der Außendienstmitarbeiter koordiniert seine Tätigkeit von seinem Büro in Meppen in Niedersachsen aus.

 

Müller ist mit der Branche der Gewerbekälte bestens vertraut. In seiner 12-jährigen Berufslaufbahn verantwortete er u.a. als Projektleiter und Sales Manager die Konzeption und Projektierung von Kälteanlagen für die größten deutschen Supermarktketten. Zuletzt war Müller für einen der technologisch führenden, internationalen Hersteller von Gewerbe-Klimaanlagen als Sales Manager und Fachberater tätig.

 

Seine Meisterprüfung hat er 2010 bei der Innung für Kälte- und Klimatechnik KKM Münster abgelegt.

 

EuroShop 2017

5.-9. März 2017, Düsseldorf

Halle 15, Stand G42

www.eckelmann.de/euroshop

 

 

 

Eckelmann: Systempartner für die Automation

Gegründet wurde Eckelmann 1977. Das war eine Pionierzeit der Automatisierungstechnik. Nach und nach entdeckte man die Potentiale der Mikroprozessoren für den Maschinen- und Anlagenbau. Aus dieser Gründerszene heraus hat die Eckelmann AG im Laufe von vierzig Jahren ein leistungsfähiges Portfolio an Komplettlösungen der Geräte-, Maschinen- und Anlagenautomation aufgebaut:

 

Hard- und Software für die Automatisierung von Maschinen


Regelungs- und Steuerungssysteme für gewerbliche Kälteanlagen und die Gebäudetechnik


Systemintegration und Software-Entwicklung für die Anlagenautomation

 

Alle Lösungen basieren auf bewährten Industriestandards. Dies garantiert Sicherheit und Unabhängigkeit. Bei Bedarf passen die Entwickler von Eckelmann Komponenten und Systeme an die individuellen Kundenanforderungen an.

Die Eckelmann Gruppe beschäftigt 450 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 60 Mio. Euro.

Emerson Climate Technologies

Emerson auf der Chillventa 2016

 

AACHEN (DEUTSCHLAND), 16. September 2016 – Emerson Climate Technologies, ein Unternehmen von Emerson (NYSE: EMR) wird auf der Chillventa 2016 ein umfangreiches Angebot integrierter Lösungen für Kältetechnik und Komfortanwendungen präsentieren. Dank unserer Fachkompetenz in den Bereichen Verdichter- und Regelungstechnik in Kombination mit den wertschöpfenden Konzepten für unsere Kunden sorgen die Lösungen von Emerson dafür, dass Unternehmen den Markttrends stets einen Schritt voraus sind und gleichzeitig alle einschlägigen rechtlichen Bestimmungen einhalten.

 

Kältemittellösungen von Emerson für die Konformität mit der F-Gas-Verordnung

Die F-Gas-Verordnung ist mehr denn je der entscheidende Faktor auf dem Markt und stellt unsere Branche vor neue Herausforderungen, wenn es um die Auswahl des richtigen Kältemittels und dessen Auswirkungen auf die Systemarchitektur geht. 

 

Auf der Chillventa Fachmesse wird Emerson ein umfangreiches Portfolio vollentwickelter Lösungen für alle relevanten Kältemittel vorstellen. Dieses umfasst Copeland™ Verdichter, die mit Ventilen von Emerson sowie Reglern von Dixell™ ausgestattet sind und mit Energiemanagement- und Überwachungstechnologien von Emerson Retail Solutions vervollständig werden. Die Lösungen von Emerson decken nicht nur eine große Bandbreite von Kältemitteln ab, sondern auch eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Dadurch können wir unseren Kunden bei allen ihren Anforderungen in Verbindung mit dem effizienten und zukunftssicheren Wechsel ihres Kältemittels zur Seite stehen, wie er in der F-Gas-Verordnung gefordert wird.

 

Das Lösungsangebot von Emerson für das Kältemittel R744 setzt sich aus halbhermetischen Hubkolben- und Scroll-Verdichtern mit integrierter Elektronik, digitaler Leistungsmodulation sowie Luftstromsteuerung und elektronischen Reglern zusammen. Diese Lösungen sorgen für Sicherheit, eine hohe Leistung im Betrieb und eine längere Betriebszeit von Booster-Anlagen und Kaskadensystemen, in denen R744 als Kältemittel zum Einsatz kommt.​

 

Das Portfolio von Kühlaggregaten wird mit der Einführung eines neuen Kühlaggregats für Anwendungen mit R744 erweitert.

 

Im Zusammenhang mit dem Kältemittel R290 bieten wir Komplettlösungen an, die aus Copeland Scroll-Verdichtern (mit konstanter oder variabler Drehzahl), Ventilen von Emerson sowie Reglern von Dixell bestehen und für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind. Dazu gehören unter anderem Anlagen mit begrenzter Kältemittelfüllmenge (<150 g), große integrierte Kühlregale und Kühler für mittlere und niedrige Temperaturen. 

 

Als Ergänzung des Lösungsportfolios für Kältemittel mit geringem Treibhauspotenzial wird Emerson Lösungen mit HFO-Gemischen und nach A2L klassifizierten Kältemitteln für kleine und große Anwendungen präsentieren. Diese sind mit Technologien wie intelligenter Überwachung oder digitaler Modulation für einen effizienten und zuverlässigen Systembetrieb ausgestattet. Je nach Anwendung können Kunden zwischen Hubkolben- und Scroll-Verdichtern wählen.

 

Für den Einsatz in Komfortanwendungen bieten wir Lösungen für die Heiztechnik im häuslichen Bereich an, die mit R290 als Kältemittel arbeiten, sowie für die Kühltechnik im gewerblichen Sektor mit alternativen Kältemitteln. Dazu gehören R32 und andere Kältemittel mit geringem Treibhauspotenzial. Die Lösungen von Emerson – bestehend aus Copeland-Scroll-Verdichtern mit variabler Drehzahl und von Emerson qualifizierten Motorsteuerungsantrieben, Ventilen und Reglern mit intelligenter Regelungstechnik – sind die ideale Wahl für den Einsatz in Heiz- und Prozessanwendungen. 

 

Konformität zur Ökodesign-Richtlinie dank Lösungen von Emerson mit intelligenter Technologie

Die Ökodesign-Richtlinie – ebenso wie die Forderungen des Marktes nach höherer Energieeffizienz und nachhaltigerer Leistung, die durch den allgemeinen Wunsch nach einer hohen Kapitalrendite forciert werden – ist ein weiterer wichtiger Faktor für heutige und künftige Entwicklungs- und Investitionsentscheidungen. 

 

Emerson trägt dieser Situation Rechnung, indem Lösungen angeboten werden, die neben Leistungsmodulationstechniken auch über innovative intelligente Elektronik für ein cleveres und zuverlässiges Management des Kältekreislaufs verfügen.

 

Für Kältemittelanwendungen wird Emerson auf der Fachmesse die ZX-Verflüssigungssätze präsentieren, die von Asercom, dem Verband der europäischen Hersteller von Komponenten für Kälte- und Klimatechnik, zertifiziert sind. Für den Erhalt der Zertifizierung waren die Konformität mit den Bestimmungen für energieverbrauchsrelevante Produkte und den Bestimmungen zu Lot 1 im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie sowie die Ausstattung der Verflüssigungssätze mit dem ZX Cloud-Überwachungssystem maßgeblich. Dieses Überwachungsmodul ermöglicht die visuelle Darstellung des Betriebsstatus einer Kältemittelanlage, sodass das Systemverhalten nachvollzogen und analysiert werden kann, um die Effizienz und Zuverlässigkeit zu verbessern und so letztlich den Energieverbrauch zu senken und den Verderb von Lebensmitteln zu vermindern. 

 

Darüber hinaus wurden die Scroll-Verdichter von Copeland mit CoreSense- und Modulationstechnologie um Ventile von Emerson und Regler von Dixell ergänzt. Die so entstandenen intelligenten Lösungen gewährleisten eine clevere und effiziente Verdichtungs- und Regelungstechnik. Die vielfältig einsetzbaren Lösungen helfen Kunden im Einzelhandels- und Lebensmitteldienstleistungssektor dabei, die Effizienz ihrer Systeme zu verbessern und die Kosten zu senken, ohne ihre Konformität mit den Bestimmungen der Ökodesign-Richtlinie einzubüßen.

 

Für Komfortanwendungen wird Emerson Lösungen für den häuslichen und gewerblichen Bereich vorstellen, wie unter anderem Wärmepumpen sowie umschaltbare und große Kühler. Scroll-Verdichter von Copeland mit konstanter und variabler Drehzahl sorgen dank intelligenter, leistungsfähiger Algorithmen für ein cleveres und zuverlässiges Management des Kältekreislaufs. 

 

Zusätzlich zu einer höheren Systemleistung tragen diese Lösungen dazu bei, die Markteinführungszeit zu verkürzen und zugleich die Kapitalrendite zu steigern.

 

Transformation bei Emerson für eine strategische Neupositionierung 

Um den zukunftsorientieren Ansatz bei der Entwicklung moderner Produkte und Lösungen zu untermauern, hat Emerson im Sommer 2015 mit einer strategischen Neupositionierung begonnen. Dabei wurden die ehemals fünf zu nun zwei Geschäftsbereichen zusammengeführt: Emerson Automation Solutions und Emerson Commercial & Residential Solutions. Durch diese Neupositionierung wird Emerson in der Lage sein, sein Produktportfolio zu verschlanken und zu optimieren, um sich auf die Kerngeschäfte und -kompetenzen zu konzentrieren und damit neue Chancen für Wachstum und Investitionen zu erschließen.

 

Emerson Climate Technologies, einschließlich der zugehörigen Produktmarken Copeland, Dixell und Alco Controls, wird in den Geschäftsbereich Emerson Commercial & Residential Solutions integriert.

 

Dieser neue Geschäftsbereich und seine künftige Strategie werden auf der Chillventa umfassend vorgestellt. Die Fachmesse ist zudem eine ausgezeichnete Gelegenheit, um über die anderen Unternehmen zu berichten, die zum Geschäftsbereich Emerson Commercial & Residential Solutions gehören: 

 

RIDGID® zählt zu den führenden Herstellern innovativer Werkzeuge und Ausrüstungen für Profi-Handwerker. Diese reichen von der Original-RIDGID-Rohrzange über Mehrzweckwerkzeuge für Rohre, Schläuche und Kabel, mit denen Kupfer-, Stahl-, Edelstahl-, PEX- und Mehrschichtrohre zusammengefügt, geschnitten und gebogen werden können, bis hin zu Inspektionskameras sowie Ausrüstung zu Diagnose- und Ortungszwecken. Das breit gefächerte Sortiment des Unternehmens besteht aus mehr als 300 Werkzeugarten, die für Anwendungen im Mietwesen, der Sanitär-, HLKK-, Elektro- und Versorgungsbranche, der Erdölindustrie, für industrielle Anwendungen, den institutionellen und gewerblichen Sektor sowie für Baumärkte produziert werden.

 

Pactrol ist ein weltweit tätiger Anbieter von Gas-Zündsteuerungen für fast alle industriellen, gewerblichen und häuslichen Anwendungen. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl verschiedener Gasventile, Zündsteuerungen sowie Kesselsteuerungen für Gas-, Öl- und Biomassekessel an. Das Produktangebot von Pactrol wird durch Lösungen für kombinierte Kraft-Wärme-Anwendungen und erneuerbare Energien vervollständigt.

 

Therm-O-Disc gehört zu den weltweiten Marktführern in der Konstruktion, Entwicklung und Fertigung von Temperatursensoren und -reglern, die im Transportwesen, in der HLKK-, Konsumgüter-, Öl- und Gasindustrie sowie in der Energie- und Umweltbranche in einer großen Bandbreite von Messfunktionen und -lösungen Anwendung finden.

 

Besuchen Sie uns vom 11. bis 13. Oktober auf der Chillventa am Emerson Stand 318/418 in Halle 06 und erfahren Sie mehr über unser erweitertes Lösungsangebot und die Neupositionierung von Emerson.

 

 

 

Über Emerson

Emerson (NYSE: EMR), mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist weltweit führend in den Bereichen Technologie und Engineering. Emerson liefert weltweit innovative Lösungen für die Industrie-, Handels- und Verbrauchermärkte. Das Unternehmen besteht aus fünf Geschäftsbereichen: Process Management, Industrial Automation, Network Power, Climate Technologies und Commercial & Residential Solutions. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2015 erreichte 22,3 Milliarden US Dollar. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter:www.emerson.com.

 

Über Emerson Climate Technologies

Emerson Climate Technologies ist ein Unternehmen der Emerson Gruppe und weltweit führend in den Bereichen Lüftung, Kälte-, Klima- und Heiztechnik für Privathaushalte sowie industrielle und gewerbliche Anwendungen. Die Gruppe vereinigt führende Technologien mit bewährtem Engineering, Design, Vertrieb, Ausbildung und Services und bietet Kunden dadurch weltweit integrierte, maßgeschneiderte Lösungen. Produkte und Dienstleistungen von Emerson Climate Technologies, zu denen führende Marken wie Copeland Scroll™, Dixell™ und Alco Controls™ zählen, erhöhen den menschlichen Komfort, halten Lebensmittel frisch und schützen die Umwelt. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter: www.emersonclimate.eu.

 

Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH

Die einfache Installation der BITZER ECOSTAR Verflüssigungssätze spart Arbeitszeit und Kosten

 

ECOSTAR Verflüssigungssätze aufbauen und einfach schnell anschließen

 

Sindelfingen, 24.05.2017. Der Verdichterspezialist BITZER macht die Installation seiner ECOSTAR Verflüssigungssätze noch einfacher: Ab sofort können Anwender ein Erklärungsvideo zum Thema auf der Website von BITZER und auf der Videoplattform YouTube als Hilfestellung verwenden. Mit den neuen ECOSTAR Serien LHV5E und LHV7E hat BITZER zwei luftgekühlte und besonders energieeffiziente Verflüssigungssatz-Baureihen entwickelt.

 

In dem Video nehmen BITZER Mitarbeiter die Installation eines ECOSTAR Verflüssigungssatzes vor. Ein Sprecher informiert in deutscher, englischer, französischer sowie spanischer Sprache über die richtige Montage, Inbetriebnahme und Verwendung der neuen ECOSTAR Serien LHV5E und LHV7E. Die einfache Installation und Bedienung, der geräuscharme und zuverlässige Betrieb sowie der geringe Wartungsaufwand sind besondere Merkmale, die die LHV5E und LHV7E Modelle auszeichnen.

 

BITZER ECOSTAR Verflüssigungssätze bieten effiziente Leistung durch intelligente Technik. Anwendern versprechen sie langfristige Planungssicherheit. Zum Beispiel übertreffen die neuen Serien LHV5E und LHV7E die Vorgaben der EU-Ökodesign-Verordnung deutlich. Die als MEPS (Minimum Energy Performance Standards) bezeichneten Anforderungen werden ab Juli 2018 erheblich verschärft. BITZER hat frühzeitig Maßnahmen getroffen, um auch diese strengeren Effizienzkriterien nicht nur zu erfüllen, sondern sogar zu übertreffen.


 

Der BITZER ECOSTAR ist HFO-ready

 

Je nach Aggregattyp eignen sich die Verflüssigungssätze für den Einsatz mit den HFKW-Kältemitteln R134a, R404A, R407A, R407C, R407F und R507A sowie für HFKW/HFO-Gemische R448A, R449A, R450A und R513A. Auslegungsdaten für alle Kältemittel sind in der BITZER Software integriert und damit leicht abrufbar. Ergänzend können die Leistungsdatenblätter gemäß EU-Ökodesign-Verordnung aus der BITZER Software als PDF-Datei erstellt werden. Alle weiteren Dokumente – zum Beispiel die Betriebsanleitung oder Technische Information – lassen sich auch ganz einfach über den QR-Code auf dem Typschild des Verflüssigungssatzes herunterladen. Ob aus dem Lager oder von der Baustelle, von jedem Ort aus besteht die Möglichkeit, auf die Dokumente zuzugreifen. Besonders praktisch: Anhand der auf dem QR-Code hinterlegten Daten erfolgt gleichzeitig eine Prüfung, ob es sich bei dem Verflüssigungssatz um ein Originalprodukt von BITZER handelt. Über das BITZER Electronics Service Tool (BEST) können Anwender außerdem die Kennlinien für außergewöhnliche Anwendungen per Bluetooth anpassen oder die Inbetriebnahme überwachen.

 

Das Erklärungsvideo zur Installation der BITZER ECOSTAR Verflüssigungssätze finden Sie hier: https://youtu.be/VyIE_ppzSUk

Link zur BITZER Software:

https://www.bitzer.de/websoftware/

 

Link zur BEST Software:

https://www.bitzer.de/de/de/service/software/software/versionen-best.jsp

 

 

 

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebs-gesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmetauscher und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH

Nachgemachte Öle kommen zunehmend unter dem BITZER Logo in Vietnam und Korea auf den Markt

 

Gefälschte Öle in Asien entdeckt

 

Sindelfingen, 4. Mai 2017. Das Traditionsunternehmen BITZER warnt Anwender vor nachgemachten Ölen. In Vietnam und Korea tarnen Fälscher ihre Plagiate teilweise mit Logo und Namen des Spezialisten für Kältemittelverdichter. Im Gegensatz zu den Originalkältemaschinenölen von BITZER kann der Einsatz dieser Fälschungen zu Verdichterschäden führen.

 

Produktpiraten verkaufen nicht nur gefälschte Verdichter, sondern bringen auch minderwertige Öle auf den Markt. In Asien beispielsweise versehen Fälscher ihre Nachahmungen teilweise mit dem Namen und Logo von BITZER, was große Risiken birgt. Vor kurzem hat BITZER mehrere Ölfälschungen in Vietnam entdeckt: Ein dort ansässiges Unternehmen hat Behältnisse mit minderwertigem Öl unerlaubt als Originalprodukte von BITZER deklariert und verkauft. In den Gebinden sollten laut Beschriftung die hochwertigen Öle B320SH, BSE32, BSE170 und B100 enthalten sein. Tatsächlich befanden sich darin jedoch minderwertige Öle, deren chemische Formulierung stark von der hohen Qualität der Originale abweicht.

 

BITZER hat die Fälschungen untersucht und warnt ausdrücklich vor den möglichen Risiken ihrer Anwendung. Sowohl bei der Viskosität als auch beim Feuchtegehalt und der chemischen Formulierung gibt es große Unterschiede zu den Originalprodukten.

 

Schäden programmiert

 

Der Einsatz des gefälschten Produkts kann in Verdichtern zu Schmierungsmangel, chemischer Reaktion, Schädigung von Elastomerteilen und damit zu großen Schäden führen. Bei einem gefälschten Öl des Typs BSE170 überstieg der Feuchtegehalt deutlich die zulässigen Werte. Er lag dreimal höher als der zulässige Grenzwert. Ein hoher Feuchtegehalt in Polyester-Ölen wie BSE170 ist besonders kritisch, weil er zu Hydrolyse mit der Folge von Säurebildung im Kältekreislauf führt. Diese wiederum verursacht Kupferplattierung und mögliche Schäden an beweglichen Teilen wie beispielsweise Wälzlagern. Außerdem kann es zu Motorausfällen kommen. Dementsprechend können sehr hohe Kosten für Verdichteraustausch und Maßnahmen zur Trocknung und Reinigung des Systems anfallen.

 

Original BITZER Kältemittelöle


Die Schmierstoffe von BITZER  zeichen sich durch einen besonders niedrigen Feuchtigkeitsgehalt (geringer als Normvorgaben) aus und sind in ihren spezifischen Eigenschaften für BITZER Verdichter optimiert. Ihre chemische Verträglichkeit wurde umfassend getestet, einschließlich der besonderen Werkstoffe, die im Zusammenhang mit dem Einsatz der neuesten Niedrig-GWP-HFO-Kältemittel und HFO/HFKW-Gemische eingeführt wurden. Dank ihrer spezifischen Schmierungseigenschaften garantieren die Öle von BITZER eine höchste Lebensdauer der Verdichter. Die herausragende Schmierfähigkeit und das überragende Viskositäts-/Temperaturverhalten gewährleisten einen zuverlässigen Verdichterbetrieb und eine ausreichende Ölzirkulation im Kreislauf. BITZER Kältemittelöle unterliegen der BITZER Qualitätssicherung und werden in Metallbehältern ausgeliefert, die auch bei langer Lagerung kein Eindringen von Feuchtigkeit zulassen. Zudem sind für alle BITZER Öle standardmäßig Sicherheitsdatenblätter in verschiedenen Sprachen verfügbar.

 

Nur Originale sind sicher


Der Spezialist für Kältemittelverdichter verurteilt Produktpiraterie und warnt vor den damit verbundenen Gefahren. Der Einsatz gefälschter Öle hat einen negativen Einfluss auf die Leistung, Sicherheit und Lebensdauer von BITZER Verdichtern. Anwender sollten diese Risiken vermeiden. Letzten Endes sind die vermeintlich günstigen Fälschungen teurer als die erwarteten Einsparungen. Die von BITZER zertifizierten Originalkältemaschinenöle bieten Anwendern mehr Sicherheit und wirken sich positiv auf die Lebensdauer der Verdichter aus. Kunden, die sich unsicher über die Herkunft ihres Schmierstoffes sind, werden gebeten, sich mit ihrem BITZER Vertreter vor Ort in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Eckelmann AG

Die Zukunft gestalten

40 Jahre Erfahrung als Basis für die Anlagenautomation der Zukunft
 

Wiesbaden, 12.01.2017:  Den digitalen Wandel und die Themen rund um IoT und Industrie 4.0 fest im Blick, kann die Eckelmann AG mit den Erfahrungen aus 40 erfolgreichen Jahren, die Arbeit an der Zukunft der Automatisierungstechnik fortsetzen.

Vor 40 Jahren gegründet, feiert der Hersteller eines der technologisch führenden Regelungssysteme für Kälteanlagen auf der EuroShop 2017 (Halle 15, Stand G 42) die Weiterführung des erfolgreich eingeschlagenen Wegs in eine zunehmend digitale Welt.

 

Seit seinen Anfängen hat das Eckelmann E*LDS Regelungssystem immer wieder Maßstäbe in der energieeffizienten Regelung von Supermarktkälteanlagen und der Gebäudeautomation gesetzt. Mit vielseitiger Erfahrung in der Automatisierung und digitalem Pioniergeist versteht sich Eckelmann heute als Impulsgeber und kompetenter Partner im digitalen Wandel, von dem der Lebensmitteleinzelhandel nachhaltig profitiert.

 

 

Informationen zur Firmengeschichte und zum E*LDS Regelungssytem:

https://www.eckelmann.de/ueber-uns/firmengeschichte/

https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/kaeltetechnik/

 

 

EuroShop 2017

5.-9. März 2017, Düsseldorf

Halle 15, Stand G42

https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/kaeltetechnik/euroshop/

 

Fotonachweis: Shutterstock - Shchipkova Elena


Kontakt:

Eckelmann AG

Berliner Straße 161

65205 Wiesbaden

Tel.: +49 (0)611 7103-0

info@eckelmann.de  

www.eckelmann.de

Armacell GmbH

Falk Hochscherff neuer Armacell Verkaufsleiter WKSB

 

Münster, 10. März 2017 − Die Verkaufsleitung des Armacell Markt­segments WKSB (Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz) wurde jetzt von Falk Hochscherff über­nommen. Damit kehrt der 34-jäh­rige Münsterländer zurück in die deutsche Vertriebsorganisation des weltweit führenden Herstellers flexibler techni­scher Dämm­stoffe.

 

Falk Hochscherff tritt die Nachfolge von Bernd Höfler an, der das Unternehmen Ende des Jahres verlassen hat. "Ich freue mich, dass wir Falk Hochscherff für diese zentrale Position gewinnen konnten. Er kennt die Branche von der Pike auf und ist bestens mit den Strukturen im Handel und Handwerk vertraut. Vielen unserer Geschäftspartner ist er bereits aus seiner bisherigen Tätigkeit für das Unternehmen als verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner be­kannt", erläutert Bernd van Husen, Armacell General Manager Europe North, die Neubesetzung.

 

„Gemeinsam mit dem deut­schen Vertriebsteam werden wir Händler, Isolierer, Planer und Architekten zukünftig noch schneller und effizienter mit Informationen versorgen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir werden unsere Fach- und Beratungskompetenz weiter stärken und unsere führende Marktposition ausbauen“, freut Falk Hochscherff sich auf die neue Herausforderung.

 

Falk Hochscherff kennt die Branche seit über 15 Jahren: Bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaft war er parallel als Werksstudent in der Armacell Logistik beschäftigt und in dieser Zeit unter anderem für Armacell in Brasilien tätig. Als Produktmanager verantwortete er später weltweit Produkteinführungen im Geschäftsbereich Öl & Gas, bevor er 2012 als Gebietsleiter WKSB Süd-West in die deutsche Vertriebsorganisation wechselte. Als Marketing Manager Europe North war er zuletzt für das Produkt-Marketing in Deutschland, den Benelux- und nordischen Ländern verantwortlich.

 

 

Über Armacell

Armacell ist ein weltweit führender Hersteller von flexiblen Dämmstoffen im Bereich der Anlagenisolierung sowie im Bereich technischer Schäume. Im Jahr 2016 verzeichnete das Unternehmen, das aktuell rund 3.000 Mitarbeiter beschäftigt und mit 24 Produktionsstätten in 15 Ländern vertreten ist, einen Nettoumsatz von 558,6 Mio. Euro.

 

Neben ARMAFLEX als weltweit führender Marke für flexible technische Dämmungen bietet Armacell thermoplastische Dämmstoffe, Ummantelungssysteme, Brand- und Schallschutzlösungen sowie Spezialschäume für eine Vielzahl industrieller Anwendungen. In den vergangenen Jahren entwickelte das Unternehmen neue Dämmsysteme für die Öl- und Gasindustrie, Kernschäume für Verbundwerkstoffe sowie raucharme Produkte, die neue Industriestandards gesetzt haben.

Die Produkte von Armacell tragen weltweit zur Steigerung der Energieeffizienz bei.

 

Weitere Informationen zu Armacell finden Sie unter www.armacell.com oder www.armacell.de.

Güntner GmbH & Co. KG